Hallo liebe Benutzer des AnimeFanWikis. Zur Zeit kommen leider fast keine neuen Artikel hinzu. Warum nimmst du dir nicht ein bisschen Zeit und schreibst einen neuen Artikel zu deinem Lieblingsanime?

Geneshaft

Aus AnimeFanWiki
Version vom 5. Mai 2018, 13:27 Uhr von Soulshadow (Diskussion | Beiträge) (Änderung 20993 von Schwule Befreiungsfront von Llanddewi Brefi (Diskussion) rückgängig gemacht.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GeneShaft.jpg
Geneshaft
Cov Geneshaft.jpg
ジーンシャフト
(jīn shafuto)
GenreScience Fiction, Mecha
TV anime
Unter der Regie von Kazuki Akane
Studio Satelight, Studio Gazelle
Lizenzgeber Bandai Visual
Gruppe Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Erstveröffentlichung von 15.04.2001
bis 21.06.2001
Episodenanzahl 13
Geneshaft (ジーンシャフト jīn shafuto) ist eine Animeserieaus dem Jahre 2001 von Regisseur Kazuki Akane, der durch die Serie Escaflowne bekannt geworden ist.

Das Szenario[Bearbeiten]

Geneshaft spielt in einer Zukunft, in der die genetische Kontrolle und Beeinflussung die zentrale Technologie der menschlichen Gesellschaft geworden ist. Die Regierungsform der Erde ist totalitär und übt in allen Bereichen die Kontrolle aus. Die menschliche Gesellschaft hat sich vollkommen geändert. Menschen werden genetisch konstruiert und auf ihre Funktion innerhalb der Gesellschaft eingepasst. Die Personen werden hauptsächlich nach der Qualität ihrer DNA beurteilt, so dass all diejenigen deren DNA relativ unbehandelt ist, wie die als weißer Gentyp bezeichneten Menschen, werden generell als minderwertig angesehen. Um irrationales Verhalten verursacht durch starke emotionale Bindungen zu verhindern wurden Familien abgeschafft und die Gefühle wie Liebe und Lust ausgelöscht. Das Verhältnis von Männern zu Frauen in dieser Welt 1:9. Die Zahl der Männer wurde begrenzt, da deren Aggressionen in der Vergangenheit fast zur Auslöschung der Menschheit geführt haben. Eine der vorgenommenen Veränderungen an jedem Individuum ist die Begrenzung der Lebenszeit auf 45 Jahre, um die Leistungsfähigkeit des Einzelnen während des Erwachsenenalters maximal auszunutzen, da nach diesem Alter ein langsamer Verfall einsetzt.Diese moderne Gesellschaft ist vollkommen friedlich, die wenigen Männer haben führende Positionen inne und werden genetisch mit verbesserten Entscheidungsfähigkeiten ausgestattet, während die Frauen alle weiteren Positionen besetzen. Allen Männern werden sogenannte Registratoren zugeteilt, emotionslose, dronenartige Frauen, die alle Aktionen des Mannes aufzeichnen wegen der Aggressivität, die man nicht vollständig aus den Genen der Männer entfernen kann, und fungieren auch als dessen Assistentin.

Handlung[Bearbeiten]

Die eigentliche Geschichte beginnt mit dem Auftauchen einer 500 Kilometer durchmessenden Ringstruktur im erdnahen Raum. Von der Markanan Raumstation aus starten drei Raumschiffe mit weiblichen Astronauten, die diese Struktur näher untersuchen sollen. Durch Mitglieder einer terroristischen Organisation, die gegen das totalitäre System kämpft, kommt es auf der Oberfläche der Struktur zu einem Kampf, der einen massiven Energiestrahl auslöst, der die Raumstation schwer beschädigt und auf der Erde einen Vernichtungsradius um Los Angeles verursacht. An Bord dieser Raumstation befindet sich auch ein Spezialkommando von Frauen und Männern mit besonderen genetischen Fähigkeiten, die mit dem neuartigen Raumschiff Bilkis die Herkunft des Ringes und eine mögliche Verbindung mit mysteriöser Alientechnologie auf dem Jupitermond Ganymed untersuchen sollen. Als die beschädigte Raumstation von der Erdschwerkraft eingefangen wird, ruft man die Mitglieder, unter ihnen Mika Seido, zu einem Hangar, in der das Raumschiff Bilkis mit seiner speziell zusammengestellten Crew auf sie wartet. Es gelingt den Mitgliedern des Spezialkommandos zu starten und die Raumstation vor deren Vernichtung beim Wiedereintritt zu verlassen. Auf ihrer Reise kommt es zu verschiedenen Begegnungen mit der Ringtechnologie, welche von der Besatzung mit Hilfe einen gigantischen Mechas, genannt Shaft, bekämpft wird. Genau wie die Bilkis ist die Technologie des Shaft etwas völlig neues und das Betriebssystem neigt aufgrund von Fehlern zu Abstürzen. Aus diesem Grund wurden die Piloten des Mechas ganz speziell ausgewählt. Auf ihrem Weg kommt es auch zu Begegnungen mit Situationen und Menschen, die Zweifel an der Perfektion der Gesellschaft des 23. Jahrhunderts aufwerfen und an der eigenen Überlegenheit auslösen. Die Mission, die Herkunft der Ringstruktur und deren Technik zu erforschen, wird zu einer Rettungsmission für die Erde und die Menschen.

Charaktere[Bearbeiten]

Mika ist der Hauptcharakter der Geschichte. Obwohl sie körperlich eher klein ist, besitzt sie große Stärke. Da sie immer noch den Genotyp Weiß besitzt, wird sie von anderen Mitgliedern des Spezialkommandos oft als minderwertig verspottet. Mika ist leidenschaftlicher und draufgängerischer als die meisten Leute um sie herum, wobei sie auch extrem loyal gegenüber ihrem Team ist.
Mikas Verhältnis zu ihrer Mutter, in diesem Fall die Frau sie sie genetisch entwickelt hat, und ihrem empfindsamen Hund ist sehr eng. Ihre Freundin Ryoko kam im vorangegangenen Jahr bei einem Raumunfall ums Leben, und sie beschuldigt Amigawa deswegen, weil sie der Meinung ist, dass er sie getötet hat, um sein eigenes Leben zu retten (Innerhalb der Gesellschaft in dieser Welt, in der das Individuum nur anhand seiner Gene definiert wird, würde Ryokos Tod niemals als Mord angesehen werden, da sie einen identischen Zwilling besitzt). Sie fordert ihn ständig wegen dieses Vorfalls heraus, wird dabei aber von seiner Zuversicht in ihre Möglichkeiten und Fähigkeiten verwirrt, da sie ja ein weißer Genotyp ist, der nach der Sicht der Gesellschaft nichts davon besitzt.
Mika.jpg
Sofia ist eine Kameradin von Mika aus der Militärausbildung und wurde für die Sondermission von ihrer Arbeit als Unterwasser-Bergungsspezialist abberufen. Sie hat den Spitznamen Mondteddybär, der von Tiki aber gleich in Grizzlybär abgewandelt wird, da sie dieses für passender hält. Sofia ist ein violetter Genotyp, was ihr ein exotisches Aussehen und eine gelassene Persönlichkeit verleiht. Außerdem ist sie besonders stolz auf ihre physikalischen Fertigkeiten und sie in fünfzig verschiedenen Kampfkünsten ungeschlagen ist.
Sofias Vertrauen in ihre Gesellschaft beginnt zu schwanken, als sie auf ihrer Reise einer Raumschiffbesatzung aus dem 21 Jahrhundert begegnen, die immer noch Gefühlen wie Liebe, Lust und dem Familienzusammenhang verbunden sind. Sie gesteht Mika sogar, dass sie gerne eine Mutter sein würde.
Sofia.jpg
Er wird ebenfalls von den Erinnerungen an den Unfall verfolgt, da Ryoko sich entschieden hatte Selbstmord zu begehen, um sein Überleben sicher zu stellen, aber er zeigt dies nicht nach außen.
Die Besatzung sieht ihn daher mit seiner kühlen Art eher wie einen Automaten, da er sich im Vergleich mit Marios freundlichem und warmem Umgang entsprechend darstellt.
Seine Verbindung zu Mika wird im Verlauf der Reise noch weiter beleuchtet, was dann auch seine bewusste Entscheidung für Mika als Shaft-Pilot mit erklärt.
Hirotos Dienstwaffe ist eine FN Five-seveN, eine belgische Pistole die auch 5.7 x 28mm SS190, eine panzerbrechende Munitionsart die hauptsächlich für P90 Maschinenpistolen gebraucht, verwenden kann.
Hiroto.jpg
Tiki erscheint als energisches junges Mädchen und ein fähiger Shaft-Pilot, die aber manchmal die Konzentration verliert, wenn um sie herum nichts Interessantes passiert. Anders als ihr charmanter und erwachsener Bruder ist Tiki hyperaktiv, kindlich und oftmals unausstehlich, weil sie Mika nur zum Spaß beleidigt und in Rage bringt. Tiki ist unter dem Namen Höllenfee von Kerberos bekannt, da sie auf dieser Marsbasis auf ihrer dreizehnten Mission einen ganzen Zug von Gegnern alleine ausgeschaltet hat. Ein weiterer Spitzname von ihr ist Glöckchen.
Sie ist Marios Zwillingsschwester, deren Geburt aber erst später erfolgte.
Tiki.jpg
Tikis Zwillingsbruder, der als Reserve-Captain an Bord ist, für den Fall, das Amagiwa etwas zustößt. Mario ist in vielerlei Hinsicht das genaue Gegenteil von Amagiwa in seinem fürsorglichen und herzlichen Umgang und seiner offenen Art. Trotz der in der Gesellschaft abgeschafften Familienbande verbindet ihn eine tiefe Beziehung mit seiner Schwester. Außerdem kommt er Beatrice, der Registrator von Amagiwa, auf der Reise näher. Marios Registrator war kurz vorher an das Ende ihrer Lebensperiode gekommen.
Mario.jpg
Mir, allgemein bekannt als die Ice Queen, ist eine eingebildete, egoistische Frau der durch ihre DNA perfekte Fertigkeiten garantiert werden, was sie immer wieder gerne den Personen in ihrer Umgebung unter die Nase reibt. Sie ist auch extrem versnobt und besteht darauf, dass sie niemals ein Werkzeug benutzen wird, dass nicht perfekt ist, wie zum Beispiel den Shaft. Mika wird von ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit herabgesetzt.
Die einzige Person, die von ihr respektiert wird, ist Lord Sneak. Auch wenn es sie erschüttert hatte, das dieser sie zur Ausmerzung von Terroristen benutzt hat, so fällt sich doch schnell wieder auf seine Schmeichelleien herein, da er ebenfalls perfekte Gene besitzt. Selbst als der Verrat von Sneak offen gelegt wird, unterstützt sie ihn weiter.
Mir Lotos.jpg
Remmy ist ein sehr analytisches Mädchen, das aus ihrer Unterstützung von anderen Personen Wissen zieht. Im besonderen gilt ihre Unterstützung Mir. Sie scharwenzelt ständig um Mir herum, weil diese einen perfekten Gentyp besitzt, entwickelt aber eine Zuneigung für Mika da sie diese als interessant empfindet.
Später stellt sich heraus, das Remmy ein bedeutend komplexerer Charakter ist, als man von ihr angenommen hat. Sie gehört zu einer der Terrororganisationen, die eine natürliche Ordnung bei der Menschheit wiederherstellen möchte.
Remmy wird auch als Desert Medusa bezeichnet.
Remmie.jpg
  • Lord Sergei Sneak IV.
Ein hochrangiger Commander mit perfekter DNA, der das Kommando über die Mission der Bilkis hat. Lord Sneak ist ein durchtriebener, auf Manipulation anderer ausgelegter Mensch, der seine eigenen Ziele verfolgt. Während der Evakuierung von der Raumstation erschießt er seine Registratorin, als diese sein eigenmächtiges Handeln melden will.
Er eröffnet Mir, dass er sie benutzt hat, um Terroristen aufzudecken. Seine Heimtücke zeigt sich erst zu einem späteren Zeitpunkt, als der ganze Umfang seiner Pläne erkannt wird.
Sneak.jpg

Episoden[Bearbeiten]

Geneshaft
Folge: 1. Sucessors to the Stars
Als ein gigantischer Ring im erdnahen Raum auftaucht, wird eine Expedition von drei Raumschiffen ausgeschickt, um dieses Phänomen zu untersuchen. Während der Untersuchung greifen Mitglieder einer Terrororganisation unter dem Erkundungsteam die Übrigen an. Durch den Kampf um Leben und Tod kommt es zu einer Reaktion des gigantischen Rings.

Mika Saido erreicht kurz vorher die Markanaan Raumstation, um sich hier einem Expeditionsteam anzuschließen. Sie trifft auf ihre Freundin Sophia und die beiden Frauen in einer Bar auf Mario und seine Schwester Tiki.

In diesem Moment trifft der Energiestrahl von dem Ring die Raumstation und die Erde. Das Einsatzteam wird aufgefordert, sich auf der Bilkis zu melden. Die Bilkis kann aus der abstürzenden Raumstation entkommen.
DVD: 1 von 4 "Ring"
On Air: 15.04.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Übersetzt: xxx
Folge: 2. The Ship who sang
An Bord der schwer beschädigten Maracanan Raumstation beginnen die Evakuierungsmaßnahmen, während diese langsam aus dem Orbit fällt. Die Besatzung und Besucher werden zu den Rettungskapseln gerufen, während die Gruppe aus der Bar sich ihren Weg durch die beschädigten Gänge bahnt. Mika, Sophia und die anderen Mitglieder der S-Mission werden zum Hangar der Bilkis gerufen. Zusammen mit drei Angehörigen des Programmdiagnoseteams schaffen sie es an Bord der Bilkis, die danach sofort startet. Auf dem Weg entdecken sie eine steckengebliebene Rettungskapsel und Mika versucht mit dem Shaft eine Rettung der Eingeschlossenen.
DVD: 1 von 4 "Ring"
On Air: 19.04.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 3. Rendezvous in Space
Mit dem Eintreffen von Dolce Saito und ihrer Puppe , die sofort die Leitung des Programmdiagnoseteams übernimmt, ist dann jedermann an Bord und die S-Mission wird gestartet. Sergey ordnet die Zerstörung des Ringes an und die Bilkis geht auf Kurs. Mika wird vom Kapitän zur Pilotin des Shaft ernannt, mit Sofia als Ersatzpilot im Reservecockpit. Weil das Programm des Shaft noch immer sehr störanfällig ist, wird es eine gefährliche Mission. Die ständigen Programmabstürze führen zu Spannungen an Bord. Die anderen Mitglieder der Mission, Tiki, Mir, Remmy und Mario, können dabei auch nur zuschauen und abwarten. Alles scheint nur noch schlimmer zu werden, als der Ring auf sie reagiert und den Shaft scannt.
DVD: 1 von 4 "Ring"
On Air: 22.04.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 4. The Sentinel
Der Ring attackiert die Bilkis und lässt Kapitän Amagiwa nicht zu Atem kommen. Während der Shaft wieder einen Programmabsturz erleidet muss die Bilkis um ihr Überleben kämpfen. Angetrieben von Dolce Saito und ihrer Puppe versucht das Programmdiagnoseteam die Bugs im System auszubügeln. Mika ist im Cockpit des Shaft vorerst zum Nichtstun verurteilt. Die Mädchen des Diagnoseteams arbeiten am Rande der Erschöpfung und versuchen ihr Bestes, damit das Programm wieder aktiviert wird.
DVD: 1 von 4 "Ring"
On Air: 26.04.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 5. Angels and Spaceships
Die Bilkis wird von einem Ring geentert, der über den Shaft an Bord gelangt. Diese kleinere Version kann sogar menschliche Formen annehmen. Tiki ist das erste Opfer, der durch den Ring das Blut abgezapft wird, um ihre Form anzunehmen. Während Tiki in einem komatösen Zustand um ihr Leben kämpft, beginnt die Suche nach dem Eindringling. Mika stößt dabei auf Hiroto und glaubt, dass er eine Ringkopie ist. Um seine Identität zu beweisen, muss er Details des Unfalles offenlegen, bei dem Ryoko starb und er überlebte.
DVD: 2 von 4 "Halo"
On Air: 29.04.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 6. Hotline from the Past
Ein fremdes Raumschiff wird geortet und an Bord der Bilkis geholt. Es handelt sich um ein Space Shuttle aus dem 21. Jahrhundert der Erde. An Bord befinden sich drei männliche Besatzungsmitglieder. Die Crew der Bilkis behandelt sie wie Primitive, nur wenig mehr als Neandertaler, da sie aus der Zeit stammen, als die Menschheit sich beinahe selbst ausgerottet hat. Mika versucht trotzdem freundlich zu ihnen zu sein und zeigt ihnen heimlich das Schiff. Die Astronauten scheinen dann auch die Befürchtungen der Besatzung zu bewahrheiten, als sie die Brücke mit Gewalt stürmen!
DVD: 2 von 4 "Halo"
On Air: 03.05.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 7. Ring World
Der Ring, der die Astronauten wieder wegtransportiert hat, greift jetzt die Bilkis an. Beatrice, die nach dem Vorfall auf der Brücke wegen Informationsüberlastung ihres Gehirns bewusstlos wurde, steht nicht zur Verfügung. Hiroto wird mitten im Kampf gegen den Ring bewusstlos und Mario übernimmt daraufhin das Kommando. Mika kämpft alleine gegen den Ring im Shaft, als Mir die Geduld verliert und Mika in einem erzwungenen Austausch im Shaft ersetzen will. Bevor es dazu kommt, wird ein Unterprogramm ausgeführt. Der Shaft führt ein neues Manöver aus, dessen unglaubliche Auswirkungen den Ring zerstören. Unglücklicherweise führt das nur zum Erscheinen von unzähligen Ringen!
DVD: 2 von 4 "Halo"
On Air: 10.05.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 8. The Moon Is a Harsh Lord of Darkness
Die Crew der Bilkis wurde durch die I.E.O. zu Verrätern erklärt und jetzt werden sie durch die I.E.S.A. Flotte gejagt. Da Kapitän Amagiwa immer noch bewusstlos ist, bleibt auch dieses Problem an Mario hängen. Da Lord Sneak mit Remmy zur Niven Basis auf dem Ganymed geflogen ist, ist die Crew jetzt auf sich alleine gestellt! In der Zwischenzeit werden Remmys wahre Absichten ersichtlich: Sie ist ein Mitglied der Terrororganisation, die die natürliche Ordnung der Dinge wieder herstellen wollen. Und sie arbeitet für Lord Sneak!
DVD: 3 von 4
On Air: 17.05.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 9. Less Than Human
Die I.E.S.A. Flotte stellt die beschädigte Bilkis. Mario handelt mit dem Commander der Flotte, die eine alte Bekannte ist, eine Atempause für sich und die anderen heraus. Aber das Schicksal hält noch weitere Probleme bereit. Jean Gadot, der einen tiefen Hass auf Mario in sich trägt, nimmt das Heft des Handelns in seine eigenen Hände. Er lässt die Hauptwaffe seines Schiffes feuern, obwohl sich das Schiff des Kommandeurs in der Schusslinie befindet. In der folgenden Verwirrung reißt er das Kommando an sich und befiehlt den Angriff auf die Bilkis!
DVD: 3 von 4
On Air: 24.05.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 10. The Men Women Don't See
Mit der angreifenden Flotte unter dem Kommando von Jean sieht Mario keine Möglichkeiten für Verhandlungen mehr. In Rückblicken wird auf die Zusammentreffen von Mario und Jean eingegangen. Beatrice, die wieder auf ihrem Posten ist, fühlt sich durch Marios Art verwirrt. Mario sieht für das Überleben der Bilkis und der Crew keine andere Möglichkeit, als einen direkten Mordanschlag auf Jean durchzuführen. Dabei soll ein Transportprogramm des Shaft ihm helfen, direkt an Bord des anderen Schiffs zu gelangen. Beatrice will in ihrer Funktion verhindern, dass Mario das Schiff verlässt. Als er ihr sagt, das sie zu mehr fähig ist, bleibt sie nachdenklich zurück.
DVD: 3 von 4
On Air: 31.05.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 11. Ceremony for Growth
Erschüttert von den letzten Ereignissen versucht die Crew weiter zu machen. Tiki macht Mika für Marios Tod verantwortlich und Beatrice trauert um Mario. In der Krankenstation erfährt Mika, dass die Chancen für eine Genesung von Hiroto sehr klein sind. In dieser Situation stielt Mir den Shaft und begibt sich zum Ganymed, um Sergei wegen seines Verrates zu konfrontieren. Mika verfolgt sie, kann sie aber nicht mehr einholen. An Bord der Bilkis gelingt es Dolce endlich, das Programm des Shaft fehlerfrei zu bekommen. Während Mir auf der Niven Basis Sergei zur Rede stellt, taucht ein neuer Ringtyp im All auf und greift die Bilkis an.
DVD: 4 von 4
On Air: 07.06.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 12. A Gentle Man in Ganymede
Oberus, der eigentliche Gegner, ist dichter als erwartet! Auf Europa, einem der Jupitermonde ist die Schaltzentrale dieser macht. Hiroto erwacht aus seinem Koma und lässt die Oberfläche von Europa scannen. Er befiehlt den Angriff auf Oberon. Beatrice bricht zusammen und verlässt die Brücke. Auf Ganymed eröffnet Sergei gegenüber Mir, dass die Menschheit auch nur ein Fehler im Programm des Universums sei und er diesen Fehler auslöschen würde. Hiroto benutzt den Teleport des Shaft, um mit einer Bombe auf die Oberfläche von Europa zu gelangen. Mika macht sich mit dem Shaft auf den Weg, um ihn zurück zu holen und Sergei hat seine eigenen Pläne, um Hiroto zu stoppen.
DVD: 4 von 4
On Air: 14.06.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax
Folge: 13. The Beginning of Childhood
Um die Sonne herum erscheinen Ringe, die sie vollkommen abdunkeln sollen und damit das finale Programm von Oberon darstellen. Mir fängt Mika über Europa ab und die beiden kämpfen Shaft gegen Shaft. Mika geht siegreich daraus hervor und sie überredet Mir, wieder zurück zur Bilkis zu fliegen. Auf dem Jupitermond wird Hiroto durch Sergei über die unzähligen Fehler in der menschlichen DNA belehrt. Weil sich diese nicht beseitigen ließen, soll nun die Menschheit ausgelöscht werden. Hiroto kämpft danach gegen Lord Sneak, aber letztendlich ist es Mika, die das Schicksal der Menschheit entscheidet.
DVD: 4 von 4
On Air: 21.06.2001
Flagicon UK.png Locomotion
Flagicon Japan.png WOWOW, Animax


Begriffe und Locations[Bearbeiten]

Registratorin (Register)[Bearbeiten]

Auf genetische Weise speziell zu dieser Aufgabe konzipierte Frauen, deren Emotionen komplett unterdrückt werden. Ob ihrer Aufgabe, alle Handlungen und Aktionen eines Mannes aufzuzeichnen und zu dokumentieren, wird ihr Gehirn besonders beansprucht. Um die Aufgabe erfüllen zu können und nicht auf Schlaf angewiesen zu sein, bestitzen sie in einem Armband so genannte "Register Candys" die ihre Gehirnfunktionen entsprechend beeinflussen.

Markanan Raumstation[Bearbeiten]

Der Startpunkt, an dem das Einsatzteam zusammengezogen wird. Und auch eine der Einrichtungen, die von dem ersten Ringangriff stark beschädigt wird. Hier findet das erste Zusammentreffen statt, dass durch den Energiestrahl rasch zu einer Notevakuation wird. Die Bilkis befindet sich in deinem der Andockhangars an Bord der Raumstation und ist das letzte Raumschiff, dass diese unbeschädigt verlässt, bevor die Raumstation beim Wiedereintritt verglüht.

Bilkis[Bearbeiten]

Der Name des Raumschiffes, mit dem die Gruppe unterwegs ist. Die Bilkis ist ein völlig neuer Typ von Raumschiff, bei dem entschlüsselte Technologie der Giganten zum Bau verwendet wurde. Viele der Bordsysteme enthalten Neuerungen, die noch in keinem anderen Raumfahrzeug enthalten sind.

Shaft[Bearbeiten]

Der gigantische Mecha, der in seiner Ruhestellung an der Bilkis hängt, wird Shaft genannt. Diese humanoide Maschine kann von zwei Pilotenkontrollen aus gelenkt werden. In Anlehnung an den Begriff Raumfahrt werden diese Piloten "Driver", als Fahrer, genannt. Die Steuerungskanzeln können in den Shaft transferiert werden. Normalerweise ist nur ein Fahrer im Shaft direkt, während ein zweiter als Backup mit der Kanzel innerhalb der Bilkis verbleibt. Problematisch ist von Anfang an das Betriebssystem, welches den Shaft steuern soll, so dass immer wieder Systemabstürze den Einsatz behindern.

Die Giganten[Bearbeiten]

Ein geheimnisvolles Volk, das lange vor den Menschen im Sonnensystem ansässig war. Der Asteroidengürtel besteht aus den Trümmern ihres ehemaligen Heimatplaneten. Die Giganten haben damals auch gegen die Erschaffer der Ringtechnologie gekämpft, um ihre Auslöschung abzuwenden. Aber die von ihnen entwickelte Technologie kam zu spät. Auf dem Mond Ganymed wurden Relikte der Giganten gefunden, die von den Menschen der Erde versucht wird zu entschlüsseln. Als Ergebnis der ersten entschlüsselten Technologiedaten wurden die Bilkis und der Shaft gebaut.

Weitere Sprecher[Bearbeiten]

Synchronsprecher
Rolle Japanisch Englisch
Dolche Saito Ayako Kawasumi Lani Minella

Soundtrack[Bearbeiten]

Opening:
"Shaft Drive" by Akira Takasaki/Ji-Zo

Ending:
"Broken Camera" by Ji-Zo "The Day Believe All Things" by Akira Takasaki (Episode 13)


Soundtrack Alben
Titel: O.V.A. Gene Shaft O.S.T.
Geneshaft OST.jpg
ASIN: Bestellnummer: 6134239
Label: Lantis (2001)
Release: 23.09.2003


Links und Quellen[Bearbeiten]