Hallo liebe Benutzer des AnimeFanWikis. Zur Zeit kommen leider fast keine neuen Artikel hinzu. Warum nimmst du dir nicht ein bisschen Zeit und schreibst einen neuen Artikel zu deinem Lieblingsanime?

Gate

Aus AnimeFanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gate: Jieitai Kano Chi nite, Kaku Tatakaeri
GATE Projekt.png
ゲート 自衛隊 彼の地にて、斯く戦えり
(Gate: Jieitai Kano Chi nite, Kaku Tatakaeri)
Demographisch Seinen
Genre Fantasy, Militär
Roman
Author Takumi Yanai
Künstler Daisuke Izuka, Kurojishi
Publisher AlphaPolis
Erstveröffentlichung 12.04.2010
bis heute
Bände 16 (10 im Erstdruck)
Manga
Autor Takumi Yanai
Verlag AlphaPolis
andere Verläge Flagicon USA.png Sekai Project
Produziert in
Erstveröffentlichung Juli 2011
bis heute
Anzahl der Bände 7
TV anime
Unter der Regie von Takahiko Kyōgoku
Geschrieben von Tatsuhiko Urahata
Studio A-1 Pictures
Lizenzgeber Flagicon USA.png Sentai Filmworks; Flagicon ger.png Anime House
Gruppe Tokyo MX, TVA, MBS, BS11, AT-X
Erstveröffentlichung von 03.07.2015
bis 19.09.2015
Episodenanzahl 24


AMV:
  • <vid s="yt" t="Dein Trailer">utube-video-Nummmer</vid>

Das Tor: Die Selbstverteidigungsstreitkräfte und ihr Kampf an jenem Ort (ゲート 自衛隊 彼の地にて、斯く戦えり Gate: Jieitai Kano Chi nite, Kaku Tatakaeri) ist eine Animeserie, die unter dem Regisseur Takahiko Kyōgoku beim Studio A-1 Pictures nach der Light Novel von Takumi Yanai entstanden ist. Takumi Yanai ist ehemaliger Angehöriger der JSDF, der seinen Roman zuerst unter dem Pseudonym Todoku Takusan (とどく=たくさん) auf der Website von Arcadia veröffentlicht hat. Für den Erstdruck bei AlphaPolis wurden die ersten beiden Web-Romane etwas "entgiftet", da Takumi Yanai ein paar unschöne Erfahrungen verarbeitet hatte, um sie einem breiterem Markt zugänglich zu machen. Die zweite Staffel des Anime wird ab Januar 2016 ausgestrahlt. Im November 2015 gab Anime House bekannt, dass sie die Lizenz für den deutschen Markt erworben haben.

Vorgeschichte

Das Szenario

Was würde passieren, wenn plötzlich ein unentdecktes Land auftauchen würde, das für jede Nation neues Land oder auch Ressourcen bedeutet? Genau diese Frage stellt die Handlung, denn auch wenn im Vordergrund Akteure ihre Abenteuer erleben, so wird immer wieder der Kampf hinter den Kulissen beleuchtet, in dem andere Nationen voller Neid auf die Möglichkeit eines neuen Gebietes schauen. Außerdem wird ein Imperium, dass bislang alle seine ins Auge gefassten Ländereien erobern konnte, vor Augen geführt, was passiert, wenn man einem Drachen auf den Schwanz tritt.

Handlung

Ein einem ganz normalen sonnigen Tag entsteht inmitten der Ginza ein merkwürdiges Portalgebäude, wie ein altertümliches Säulentor. Yōji Itami ist an diesem Tag gerade auf dem Weg zu einer Konvention, wo er hofft, wieder wertvolle Stücke für seine Sammlung zu ergattern. Aus diesem archaisches Tor marschiert eine Armee von Mischwesen und ziemlich römisch wirkenden Soldaten in Schlachtordnung auf die Straße hinaus. In der Luft begleitet von Drachen mit ihren Reitern greifen sie die unbewaffneten Menschen auf der Straße an, die eigentlich zu einem Einkaufsbummel hierher gekommen waren. Während die Leute panisch auf der Flucht sind, greift Yōji ein und kann sogar einen Soldaten töten, aber die meisten Menschen auf den Straßen sind nicht für den Kampf ausgebildet. Es gelingt ihm, die Flüchtlinge auf das Gelände des Kaiserpalastes fliehen zu lassen, nachdem er die Wachen am Tor überzeugen konnte, dass die üblichen Regeln nicht gelten können. In den Straßen der Ginza formiert sich die gerüstete Streitmacht, während die Menschen auf dem Gelände des Kaiserlichen Palastes auf Hilfe warten. Als die japanischen Selbstschutzstreitkräfte mit Panzern und Hubschraubern anrücken hat die archaische Armee schlagartig keine Chance mehr, denn Schwert und Bogen sind keine Gegner für automatische Waffen. Um die weitere Bedrohung durch das Tor einzudämmen, beschließt die Regierung die JSDF einzusetzen. Da das Land hinter dem Tor auf keiner Karte auftaucht, wird es de facto zu einem Teil Japans ernannt, so dass es von den Selbstverteidigungskräften betreten werden kann, ohne gegen internationale Verträge zu verstoßen. Yōji, der als Held des Angriffs gefeiert wird, ist Teil der durch das Tor vorrückenden Streitmacht. Das er tatsächlich sogar Angehöriger der JSDF ist, können einige bei seinem laxen Verhalten gar nicht verstehen. Als die Truppen am anderen Ende des Portals auf dem Arnus-Hügel in die neue Welt treten werden sie von einem riesigen Heer erwartet, das Tausende von Soldaten gegen sie vorrücken lässt. Aber auch hier sind Panzer und Kampfhubschrauber selbst in geringer Zahl eine militärische Macht, die diesem Heer problemlos trotzen kann. Es ist vielmehr ein Gemetzel für das Heer, als Granaten und Raketen auf sie nieder prasseln, wobei fast 200.000 Mann umkommen. Nachdem der König des Landes, der den Angriff in der Ginza befohlen hat, von dieser Niederlage hört, entsendet er Truppen seiner Verbündeten gegen die JSDF. Als diese am Arnus angreifen, sind die Truppen des Königs nicht da, denn er hat sie gar nicht erst ausrücken lassen. Vielmehr wollte er die Macht der umliegenden Verbündeten schwächen, damit diese ihn nicht angreifen. Außerdem befiehlt er, das Land zwischen den Angreifern und der Hauptstadt zu verbrennen, um keine Versorgungsmöglichkeiten für den Feind zu belassen. Die JSDF entsendet erste Aufklärungseinheiten, von denen eine durch Yōji Itami angeführt wird. Diese sollen das Land erkunden und, wenn möglich, freundschaftlichen Kontakt zu den Bewohnern herstellen. Nach einem Besuch im Dorf Coda stoßen sie bei der nächsten Siedlung auf einen Feuerdrachen, der alles niedergebrannt hat.

Charaktere

Yōji Itami (伊丹 耀司 Itami Yōji)
Yōji Itami wirkt auf den ersten Blick wie arbeitsunwilliger Otaku, der mit seinen 33 Jahren nur seine Conventions und die Beschaffung weiterer Schätze für die Sammlung im Kopf hat. An dem Tag des Überfalls in der Ginza stellt sich nicht nur heraus, dass er ein Soldat der JSDF ist, sondern auch, dass er unter Stress eine sehr fähige und verlässliche Person ist. Einige seiner Vorgesetzten erkannten diese Fähigkeiten bei Yōji, so dass er ein ausgebildeter Ranger und Mitglied der Spezialeinheit ist, was man ihm so nicht ansieht. Wegen der Rettung von Hunderten Stadtbewohnern wird er zum Oberleutnant befördert und mit der JSDF durch das Tor geschickt. Yōji war bereits verheiratet und sieht sich in dem neuen Land immer neuen Herausforderungen gegenüber. In einem Land, wo die Träume der meisten Otakus in Erfüllung gehen, sammelt sich um ihn eine bunte Gruppe, deren vertrauen ineinander in dem Kriegsgebiet oftmals lebenswichtig ist. Das Tuka ihn als einen Ersatzvater sieht, gefällt ihm nicht wirklich. Aber Rorys Interesse an ihm bringt Yōji bald mehr zum Schwitzen als feindliche Kräfte.
Youji Itami.png
Tuka Luna Marceau (テュカ・ルナ・マルソー Tyuka Runa Marusō)
Tuka ist eine Elfe und 165 Jahre alt, was bei ihrem Volk gerade mal dem Teenageralter entspricht. Bei dem Angriff des Feuerdrachens schützt ihr Vater sie mit seinem Leben. Yōji Itami und sein Erkundungstrupp retten sie aus dem Brunnen und nehmen sie mit. Als einzige Überlebende hat sie Schwierigkeiten mit den Tatsachen, wobei der Verlust ihres Vaters von ihr anfangs gar nicht akzeptiert wird. Sie lebt weiter, indem sie für ihn den Tisch deckt und sich einredet, dass er kurz weg ist. Man lässt ihr die Zeit für diese Art der Trauer, behält sie aber im Auge. Mit der Zeit sickert es auch bei Tuka durch und sie beginnt Yōji als einen Ersatzvater anzusehen, was diesen nicht gerade begeistert.
Tuka Luna Marceau.png
Lelei La Lelena (レレイ・ラ・レレーナ Rerei Ra Rerēna)
Lelei ist mit ihren 15 Jahren eine Schülerin bei einem älteren Zauberer, die ihre Studien immer gewissenhaft vornimmt. Als Mensch der anderen Welt ist sie die Erste, die sich in der japanischen Sprache verständigen kann und wird zur Übersetzerin des Aufklärungstrupps. Bei ihrer Reise nach Tokyo entdeckt sie Computer und Wissenschaften, mit deren Hilfe sie ihre Zauber verbessert, was sogar ihren alten Meister beeindruckt. Sie passt sich der neuen Situation schnell an, kennt aber trotz ihrer Jugend die Gefahren durch ambitionierte Adlige. Sie stammt aus einem Nomaden-Stamm und ist daher an das Reisen gewöhnt. Außerdem sieht sie sich dem Imperium gegenüber nicht verpflichtet.
Lelei La Lelena.png
Rory Mercury (ロゥリィ・マーキュリー Rōri Mākyurī)
Rory ist eine Halbgöttin, die inzwischen 961 Jahre alt ist, und Apostel von Emroy, dem Gott des Todes, Krieges, Verbrechens und Verrücktheit. Da sie bereits sehr jung zur Halbgöttin wurde, behält sie ihren kindlichen Körperbau bis zu ihrem 1000. Geburtstag, wo sie dann zur Göttin aufsteigt. Ihr Status lässt sie von allen Verletzungen heilen, was sie unsterblich macht. Ihre übermenschlichen Kräfte erlauben ihr, den gewaltigen Halberd mit Leichtigkeit zu schwingen. Als Apostel von Emroy spürt sie Kämpfe und Tod. Um mit der Belastung umzugehen wirft sie sich dann ins Kampfgetümmel. Damit besitzt sie Jahrhunderte von Kampferfahrungen, denen auch Spezialagenten von anderen Regierungen nichts entgegen zu setzen haben. Ihre formelle Kleidung erinnert eher an eine Gothik-Lolita. Als sie Yōji und seinen Erkundungstrupp kennen lernt, wecken diese ihr Interesse. Ganz besonders Yōji fasst sie ins Auge und versucht ihn immer wieder zu verführen.
Rory Mercury.png

Dritte Erkundungseinheit JSDF in der Spezialzone

Shino Kuribayashi (栗林 志乃 Kuribayashi Shino)
Shino gehört als Hauptfeldwebel zum 3. Erkundungstrupp unter dem Kommando von Yōji Itami, die ihn wegen seiner Otaku-Natur anfangs für einen unzuverlässigen Faulpelz hält. Sie selbst ist bekannt dafür, dass sie sich Hals über Kopf in den Kampf wirft, wobei sie eine große Anzahl von Gegnern mit aufgepflanztem Bajonett bekämpft, was dieses öfter mal abbrechen lässt. Als sie erfährt, dass Oberleutnant Yōji nicht nur ein Ranger, sondern auch noch Special Forces ist, flippt sie vor Unglauben aus. Shinos extreme Liebe zur direkten Gewaltanwendung hat ihr den Respekt und die Freundschaft von Rory eingebracht, die ihren Blutdurst teilt. Als Shino während des Ausfluges zum Parlament Yōjis Ex-Frau kennenlernt und ihre Gründe für die Scheidung erfährt, ändern sich ihre Sichtweisen.
Shino Kuribayashi.png
Takeo Kurata (倉田 武雄 Kurata Takeo)
Takeo ist ein Unteroffizier in der dritten Aufklärungsgruppe mit ähnlichen Interessen wie Yōji Itami. Er hat ein spezielles Faible für Katzenmädchen. Als zweiter Otaku in der Erkundungstruppe ist er ähnlich schlecht bei den Frauen angesehen, wie schon Yōji . Bei dem Besuch in Italica werden seine abgefahrenen Fantasien Wirklichkeit, als er auf Persia vom Formar-Haushaltspersonal trifft. Als Hausmädchen dient diese der Stadthalterfamilie Formar. Takeo kommt sofort gut mit Persia klar und wird fast unzertrennlich von ihr, wenn er in Italica weilt.
Takeo Kurata.png
Akira Tomita (富田 章 Tomita Akira)
Hauptfeldwebel der JSDF. Der freundliche Riese der Gruppe, ein ernster aber gutmütiger Mann, der oft die Stimme der Vernunft in der kleinen Truppe ist. Er packt an, wo es notwendig ist. Seine ruhige und freundliche Art beeindruckt dann auch Bozes sehr.
Akira Tomita.png
Mari Kurokawa (黒川 茉莉 Kurokawa Mari)
Hauptfeldwebel der JSDF und die Sanitäterin des Erkundungstrupps. Sie schaute schneller als Shino durch die Fassade von Itami, woraufhin sie gerne mal "Ich wusste, dass sie das sagen würden." als Kommentar abgibt.
Mari Kurokawa.png

Bewohner der Sonderregion

Piña Co Lada (ピニャ・コ・ラーダ Pinya Ko Rāda)
Eine Prinzessin und Tochter des Herrschers der Sonderregion. Sie hat sich in jungen Jahren in den Kopf gesetzt, einen eigenen Ritterorden zu gründen und dieses dann auch konsequent umgesetzt. Auch wenn es von den Adligen eher belächelt wurde. Nachdem sie mit eigenen Augen die militärische Macht der JSDF gesehen hat, will sie einen Frieden aushandeln, denn sie ist sich bewusst, dass die Armee ihres Vaters gegen diese Macht nicht siegen kann. Während ihres Aufenthaltes in Japan entwickelt sie Interesse an Yaoi Dōjinshi, die sie bei Yōjis Ex-Frau kennenlernt, und lässt diese sogar in Landessprache übersetzen. Ihr nachgeliefertes Exemplar aus Tokyo enthält aber auch Presseberichte, die sie während der Verhandlungen dort gesammelt hat. Sie nimmt, nachdem sie von den Gefangenen der geschlagenen Armee erfährt, die weiteren Verhandlungen in ihrer Heimat ebenfalls in die Hand.
Pina Co Lada.png
Bozes Co Palesti (ボーゼス・コ・パレスティー Bōzesu Ko Paresutī)
Bozes ist die zweite Tochter des Grafen Palesti und ein Mitglied der Ritter des Rosenordens von Prinzessin Piña. Als Adlige in der Sonderregion sind ihr einige Regeln auferlegt, so dass sie nach der Festnahme von Yōji und dessen rauer Behandlung sogar in Betracht zieht, ihren Körper als Entschuldigung anzubieten. Ihrer eigenen Schüchternheit tut sie damit keinen Gefallen. Sie begleitet die Prinzessin zu den Verhandlungen nach Japan. Bei den Vorfällen mit Spezialeinheiten anderer Länder wirft sie ein Auge auf Akira Tomita, den sanften Riesen aus Yōjis Aufklärungseinheit.
Bozes Co Palesti.png
Hamilton Uno Law (ハミルトン・ウノ・ロー Hamiruton Uno Roru)
Hamilton ist zwei Jahre jünger als Piña und fungiert als ihr Page. Sie war bei dem Kampf um Italica an der Seite von Piña und half danach bei der Aushandlung des Waffenstillstandes. Nachdem sie die JSDF kennen gelernt hat, fühlt sie Vertrauen zu Itamis Handlungen und dessen Aufklärungsteam 3. Bei der Rettungsaktion in der Hauptstadt wird sie zusammen mit Piña und deren Vater Kaiser Molt durch Itami befreit und nach Italica gebracht.
Hamilton Uno Law.png
Shandy Graff Marea (シャンディー・ガフ・マレア Shandī Gafu Marea)
Eine junge Adlige aus dem Imperium, die zum Orden der Rosenritter gehört. Sie bringt die Kunde vom Sieg über den Feuerdrachen zum Imperium. Sie unterstützt mit Gray die Gruppe um Itami in Rondel beim Schutz gegen Attentäter. Als treue Untergebene von Piña fällt sie aber selbst auf den Rattenfänger rein, der ihr einredet, nur so Piña schützen zu können.
Shandy Graff Marea.png
Yao Haa Dusi (ヤオ・ハー・デュッシ Yao Hā Dyusshi)
Yao ist eine Dunkelelfin und mit ihren 300 Jahren beim ihrem Volk eine junge Frau. Nachdem der Feuerdrache ihr Volk von Dunkelelfen bedroht, wird Yao ausgewählt, um die „grünen Männer“ um Hilfe zu bitten. Sie sieht sich gegenüber der JSDF erst einmal Sprachproblemen gegenüber und wird, da sie Rorys Pläne durchkreuzt, auch noch gegenüber Yōji gewalttätig. Nachdem die JSDF-Verantwortlichen einen Einsatz gegen den Feuerdrachen rundheraus ablehnen, hört sie immer wieder Yōjis Namen, ohne zu ahnen, dass sie sich bereits getroffen haben. Nachdem die Bedrohung für ihr Volk verschwunden ist bleibt Yao in Alnus und schließt sich der Gruppe um Yōji an.
Yao Haa Dusi.png
Tyuule (テューレ Tyūre)
Tyuule war einmal die Königin der Kriegerhasen und ist nun die Sexsklavin von Prinz Zorzal. Ihr Stamm unterlag im Krieg gegen das Imperium und sie unterwarf sich dem Prinzen, um ihren Stamm zu beschützen. Zorzal hielt aber sein Wort nicht und metzelte den Stamm trotzdem nieder und versklavte den Rest. Dabei log er den Überlebenden noch vor, dass Tyuule sie verkauft hätte, um sich selbst zu retten. Als Tyuule die Wahrheit erfährt, schwört sie Rache. Sie beeinflusst den Prinzen, um dessen eh schon großes Ego in einen Vernichtungskrieg gegen die japanische SDF zu treiben. Als es dann zum Bürgerkrieg kommt, wundert sie sich, dass ihre Tränen nicht aufhören wollen zu fließen.
Tyuule.png
Delilah (デリラ Derira)
Delilah gehört zu den Kriegerhasen, einem Klan der vor dessen Unterwerfung von Königin Tyuule geführt wurde. Sie wurde vom Grafen Formal aus Italica für dessen Haushalt als Maid angeworben. In dieser Funktion trifft sie auch das erste Mal auf Itami und seinen Aufklärungstrupp von der JSDF. Nachdem auf dem Alnus-Hügel die Stadt entstanden ist, arbeitet sie dort in der Kneipe und fungiert gleichzeitig als Spionin für die Formal-Familie aus Italica.
Delila.png
Myuuti Luna Sires (ミューティ・ルナ・サイレス Myūti Runa Sairesu)
Eine Windzauberin aus einem Avoiden-Stamm. Nach der Schlacht um Alnus tauchte sie mit einer Banditenarmee vor Italica auf, wo die Ex-Soldaten ihren “echten” Krieg suchten. Sie wurde unter den Gefangenen der JSDF nach dem Hubschrauberangriff ausgewählt und nach Alnus gebracht. Dort wurde sie während des Aufbaues der Stadt zum Mitglied der lokalen Militarpolizei, die auf den Straßen des Flüchtlingslagers für Ordnung sorgt.
Myuuti Luna Sires.png

Weitere Personen

Risa Aoi (青い 莉沙 Aoi Risa)
Yōji Itamis Ex-Frau. Die beiden kannten sich von Kindesbeinen an und verstanden sich immer gut. In der Ehe kam es nicht zu einer Krise, aber Risa wollte die Gewohnheit durchbrechen. Sie ist eine Dōjinshi-Zeichnerin, die dem BL-Genre zugetan ist, was bei ihr nicht immer Geld einbringt. Sie kennt Itamis Vorlieben und kann auch seine Interessen sehr gut einschätzen. Die Scheidung hatte nichts damit zu tun, dass sich beide nicht mehr leiden konnten. Eigentlich würde sie sich gerne, nachdem die alten Zöpfe sozusagen abgeschnitten sind, wieder von ihm erobern lassen.
Risa Aoi.png
Noriko Mochizuki (望月 紀子 Mochizuki Noriko)
Noriko gehört zu den wenigen Japanern, die von Kundschaftern des Imperiums vor dem Ginza Zwischenfall gefangen und durch das Tor verschleppt wurden. Man verkaufte sie dort als Sklavin an Prinz Zorzal, während ihr Freund in die Minen geschickt wurde. Als die JSDF von den gefangenen Japanern erfährt, indem Zorsal sie in den Thronsaal schleppt, fordert sie die sichere Rückkehr. Noriko erfährt nach ihrer Rettung, dass ihre Eltern auf der Suche nach ihr in Ginza bei dem Vorfall ums Leben kamen. Sie kehrt nach Alnus zurück und arbeitet als Verbindungsperson auf dem Stützpunkt.
Noriko Mochizuki.png

Episoden

Erste Staffel
Folge: 01. Die Selbstverteidigungsstreitkräfte gehen in eine andere Welt
Ein mysteriöses Tor erscheint wie eine real werdende Fata Morgana in der Ginza in Tokyo. Aus ihr marschieren gerüstete Soldaten, die wie Legionäre wirken, und andere Kreaturen, die sofort die Fußgänger angreifen. Yōji Itami, ein Reservist der JSDF, befindet sich gerade auf dem Weg zu einer Doujin-Convention, als der Angriff beginnt. Er kann mit der Polizei einen Zugang der Flüchtlinge auf das Gelände des Kaiserpalastes erreichen, wo diese vor der fremden Armee sicher sind, bis die JSDF eintrifft. Die modernen Waffen machen mit der fremden Armee kurzen Prozess. Yōji wird aufgrund seiner Rolle bei der Rettung der Flüchtlinge zum Helden und zum Oberleutnant befördert. Der als Ginza-Vorfall in die Medien eingehende Angriff führt zu einem Regierungsbeschluss, die JSDF in das Gebiet hinter dem Tor zu entsenden. Dass sich das Tor als Zugang auf japanischem Boden befindet, werden mit diesem Einsatz keine internationalen Abkommen verletzt. Für den Einsatz in der Sonderregion wird auch Yōji Itami eingesetzt. Auf der anderen Seite des Tores sieht sich das Einsatzkommando einer gewaltigen Armee gegenüber, die sich sofort zum Angriff bereit macht.
DVD: Gate - Vol. 1
On Air: 03.07.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 自衛隊、異世界へ行く - Jieitai, Isekai e Iku
Folge: 02. Zwei Armeen
Die imperiale Armee der Sonderregion wird beim Arnus Hügel vernichtend durch die JSDF geschlagen. Imperator Molt sieht nach der Niederlage das Kräfteverhältnis in Wanken geraten und ruft seine Vasallen zu den Waffen. Die vereinigten Armeen der Vasallen-Könige werden ebenfalls unter hohen Verlusten geschlagen, ohne dass die versprochene imperiale Verstärkung eintrifft. Imperator Molt hat sich so vor einer möglichen Bedrohung seiner Macht bewahrt und beschließt, das Vordringen der JSDF durch ein Manöver der verbrannten Erde zu verlangsamen, wie es seine Art der Kriegsführung vorgibt. Die JSDF hat sich am Arnus Hügel inzwischen eingegraben und befestigt die Anlage. Die USA beschließen, die Erkundung der Sonderregion erst einmal der JSDF zu überlassen, da der Zugang ja auf japanischem Hoheitsgebiet liegt. Yōji Itami wird zum Kommandanten der dritten Aufklärungseinheit ernannt und beginnt die Erkundung des neuen Landes. Dabei stoßen sie als erstes auf das Dorf Coda, wo sie erste Kontakte mit der Bevölkerung knüpfen können. Nach einer freundlichen Verständigung reisen sie weiter ins Landesinnere. Dabei werden sie Zeugen, wie ein gewaltiger Feuerdrachen einen Wald und eine darin befindliche Siedlung niederbrennt. Yōji lässt seine Leute nach Überlebenden suchen, aber alle Einwohner scheinen umgekommen zu sein. Dann entdeckt er im Brunnen eine bewusstlose Elfenfrau.
DVD: Gate - Vol. 1
On Air: 11.07.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 二つの軍勢 - Futatsu no Gunzei
Folge: 03. Feuerdrachen
Nachdem sie die bewusstlose Elfin aus dem Brunnen geborgen haben und sich die weiblichen Mitglieder ob der Freude bei Yōji Itami, eine echte Elfin vor sich zu haben, entsprechend missbilligend gezeigt haben, kehrt die Gruppe nach Coda zurück. Die Dorfbewohner nehmen die Kunde vom Feuerdrachen sehr ernst und beschließen die Evakuierung. Die japanischen Soldaten helfen den Dorfbewohnern beim packen. Dabei stoßen zwei Magier hinzu, die in der Nähe von Coda wohnen. Lelei und ihr alter Meister haben beim Packen unterschiedliche Prioritäten und müssen schließlich zu Magie greifen, um die Last zu erleichtern. Als eine Gruppe von Banditen die fliehenden Dorfbewohner angreift, werden diese von Rory Mercury, Sendbotin des dunkeln Gottes Emloy, ausgelöscht. Als Yōji und sein Erkundungstrupp hinzu stoßen, findet Rory ihn gleich interessant und schließt sich der Gruppe an. Als dann noch der Feuerdrache angreift, können die Soldaten mit Rorys Hilfe diesen vertreiben, indem sie eine Vorderklaue mit einer Rakete abtrennen. Nachdem die Opfer des Angriffes beerdigt sind, trennen sich die Dorfbewohner von den Soldaten, um bei Verwandten unterzukommen. Dabei lassen sie alle Leute ohne Verwandte zurück in der Obhut des Erkundungstrupps. Yōji entscheidet, sie alle, einschließlich Rory, der Elfin und Lelei, mit zur befestigten Anlage der JSDF am Arnus Hügel zu nehmen.
DVD: Gate - Vol. 1
On Air: 18.07.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 炎龍 - Enryū
Folge: 04. Auf fremden Land
Die 3. Aufklärungseinheit kehrt zum Arnus Hügel zurück, den man inzwischen zu einer JSDF-Basis ausgebaut hat. Yōji Itami erreicht, dass den Flüchtlingen dort Unterkunft gewährt wird, einschließlich der inzwischen erwachten Tuka Luna Marceau, die er aus dem Brunnen gerettet hatte. In der Hauptstadt des Imperiums informiert sich Prinzessin Piña Co Lada über die JSDF Aktionen und beschließt, die Angelegenheit selbst zu untersuchen. Während sich die Flüchtlinge in der JSDF Basis einleben, nimmt Tuka immer für zwei Leute Essen und Material mit, obwohl kein weiterer Elf auf der Liste der Flüchtigen steht. Ihr ist auch bewusst, dass sie nicht für immer von den Gaben der JSDF leben können. Lelei macht darauf aufmerksam, dass sie ja die wertvollen Schuppen der im Kampf getöteten Drachen einsammeln könnten, um diese dann zu verkaufen. Das Parlament in Tokyo beruft eine Anhörung ein, zu der man Yōji Itami anfordert. Inzwischen zeigt auch China Interesse an der Sonderregion, als Lebensraum für die weiter wachsene Landesbevölkerung. Aber bevor die Einladung ihn erreicht, ist Yōji mit Lelei, Rory und Tuka und seiner Einheit aufgebrochen, um die gesammelten Drachenschuppen in der Stadt Italica zu verkaufen. Gleichzeitig macht sich Prinzessin Piña Co Lada mit ihren Rittern auch auf den Weg nach Italica, um Informationen zu sammeln.
DVD: Gate - Vol. 2
On Air: 25.07.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 見知らぬ地へ - Mishiranu Chi e
Folge: 05. Der Kampf um Italica
Prinzessin Piña Co Lada hat mit wenigen Getreuen die Stadt Italica erreicht, als eine Bande von Deserteuren aus der geschlagenen Armee vor dem Alnus Hügel die Stadt angreift. Sie ist sich bewusst, dass ihre wenigen Leute ohne die Haupttruppe der Ritter die Stadt nicht mit der Stadtwache halten können. In dieser Situation trifft Yōji mit seiner Einheit in Italica ein. Da die jugendliche Stadthalterin Myui Formar nie einen Kampf geführt hat, muss die Prinzessin die Verhandlungen führen. Yōji ist sich über die Lage der Stadt bewusst und stimmt zu, bei der Verteidigung zu helfen. Die Prinzessin setzt ihn mit seiner Einheit zur Bewachung am schwächsten Tor der Stadt ein, um die Banditen zu einem Angriff dort zu verlocken. Aber die Marodeure greifen am Haupttor an und ignorieren die wenigen JSDF Soldaten. Die Verteidiger werden überrannt und die Prinzessin sieht langjährige Kameraden fallen. Mit den eindringenden Banditen vor Augen muss sich Piña Co Lada in einer verzweifelten Lage entscheiden, ob sie den Feind des Imperiums um Hilfe für die Stadt Italica bittet oder untergeht. Yōji wartet mit seinen Leuten auf ihre Entscheidung.
DVD: Gate - Vol. 2
On Air: 01.08.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: イタリカ攻防戦 - Itarika Kōbōsen
Folge: 06. Walkürenritt
Yōji kommt mit Rory, die wegen des Kampfes eh schon unruhig ist, Akira Tomita und Shino Kuribayashi den Verteidigern am Haupttor zu Hilfe. Die JSDF schickt eine Hubschrauberstaffel als Unterstützung. Diese greifen unter den Klängen von Wagners Walkürenritt die Marodeure an, die den automatischen Bordkanonen nichts entgegen zu setzen haben. Piña Co Lada ist von der überwältigenden Schlagkraft überwältigt und von der Präzision beeindruckt. Mit dem überwältigenden Sieg gehört die Stadt nach den Landesrechten der JSDF, aber Yōji handelt Bedingungen für die Eigenständigkeit von Italica aus, die mehr als vorteilhaft für die Stadt sind. Überhaupt sind die Bewohner der Stadt den Leuten von der JSDF sehr dankbar. Nachdem Lelei die Drachenschuppen verkauft hat, macht sich die Aufklärungseinheit wieder auf den Weg nach Alnus. Unterwegs stoßen sie auf den Orden der Rosenritter, Piña Co Ladas Truppe, die nach ihrem geltenden Befehl die JSDF festnehmen wollen. Um einen Kampf zu verhindern, befielt Yōji seinen Leuten den Rückzug und lässt sich von den Rittern mitnehmen, da diese nichts von dem ausgehandelten Vertrag in Italica wissen.
DVD: Gate - Vol. 2
On Air: 08.08.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 戦女神の騎行 - Ikusa Megami no Kikō
Folge: 07. Die Entscheidung der Prinzessin
Piña Co Lada ist entsetzt, dass ihre Ritter nicht nur Itami angegriffen haben, sondern ihn auch noch misshandelt haben, da damit gegen den von ihr unterzeichneten Vertrag verstoßen wurde. Sie fürchtet, dass die JSDF dies als Entschuldigung für einen Angriff benutzen wird. Die Bediensteten der Stadthalterfamilie pflegen seine Wunden, während seine Truppe mit Rory, Lelei und Tuka einen Weg in die Stadt suchen. Shino erfährt dabei, dass Yōji ein ausgebildeter Ranger ist, was sie nicht glauben kann. Als sie Yōji erreichen werden sie vom Pflegepersonal willkommen geheißen und es entsteht eine kleine Party. Bozes, die von der Prinzessin aufgefordert wurde, als Entschuldigung Yōji ihren Körper anzubieten, platzt in die Party und verpasst ihm statt einer Entschuldigung wegen der öffentlichen Demütigung einen Schlag. Piña Co Lada und Bozes begleiten die Gruppe zum Arnus-Stützpunkt, um sich bei den Vorgesetzten zu entschuldigen. Dabei erleben sie eine Übung der Soldaten mit Panzern und Hubschraubern und Lelei erklärt ihnen, dass die JSDF keine Magie einsetzt. Nun kann Yōji dem Befehl, vor dem Parlament zu erscheinen, nicht mehr ausweichen. Zusammen mit Rory, Lelei und Tuka als Repräsentanten der Sonderregion will er die Reise antreten, aber Piña Co Lada hat seine Vorgesetzten überzeugt, dass sie und Bozes ebenfalls zu Verhandlungen mitgehen.
DVD: xxx
On Air: 15.08.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 皇女の決断 - Kōjo no Ketsudan
Folge: 08. Auf der anderen Torseite in Japan
Yōji und seine Gruppe kommt in Tokyo an, wo die Prinzessin und die anderen von der Stadt und den Menschen erstaunt sind. Ein Agent der Öffentlichen Sicherheit enthüllt den anderen, dass Yōji nicht nur ein Ranger ist, sondern auch den Special Forces angehört. Vor dem Parlament müssen Yōji, Rory, Lelei und Tuka wegen der Kampfhandlungen in der Sonderregion aussagen, während die Prinzessin und Bozes mit dem Außenministerium wegen der 6000 Kriegsgefangenen verhandeln. Die Vorsitzende des Untersuchungsausschuss will aus den kleinen Mädchen herausholen, dass die JSDF beim Schutz Unschuldiger gegen den Feuerdrachen versagt haben. Alle Drei verteidigen die JSDF und Rory fährt der Vorsitzenden wegen ihres mangelnden Respekts gewaltig in die Parade und enthüllt, dass sie trotz ihres jungen Aussehens 900 Jahre alt ist. Als sie später mit der Prinzessin und Bozes zusammen den Rückweg antreten, taucht eine mysteriöse Gruppe auf, die hinter den Mädchen aus der Sonderregion her ist. Nachdem sie die Fahrzeuge verlassen haben und auch in der U-Bahn von den Verfolgern aufgespürt werden, ändert Yōji den Plan, da er einen Maulwurf als Informant vermutet. Er führt alle zur Wohnung seiner Ex-Frau Risa, für die er gleich auch eingekauft hat.
DVD: xxx
On Air: 22.08.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 門の向こうのニホン - Mon no Mukō no Nihon
Folge: 09. Nächtlicher Kampf im Hakone-Hotelbad
Yōji erklärt Risa die Situation und schlüpft mit allen bei ihr unter. Am nächsten Tag machen alle zusammen einen Einkaufsbummel, wobei die Prinzessin und Bozes durch Risa BL-Manga kennengelernt haben und in die Bibliothek gehen, wobei Tomita sie begleitet. Yōji trifft sich mit einem alten Freund, dem Verteidigungsminister Kanou Tarou, der ihm ein bewachtes Hotel mit heißer Quelle in Hakone als Unterkunft vorschlägt. Die Gruppe reist nach dem Einkauf samt Risa dorthin. Dabei erfahren sie aus erster Hand von Risas Beziehung zu Yōji und das Bozes sich verliebt hat. Drei verschiedene Teams für verdeckte Operationen dringen in das Gebiet ein und geraten an die japanischen Special Forces. Diese identifizieren die Angreifer als Ausländer verschiedener Nationen. Der US-Präsident setzt ein Druckmittel ein, um den japanischen Premierminister zu zwingen, dass seine Leute sich raushalten. Dieser wendet sich an Verteidigungsminister Tarou deswegen und teilt diesem gleich auch seinen Rücktritt mit. Während die drei Teams nun unbehelligt vordringen, hat Yōji mit einer angetrunkenen und erregten Rory zu tun.
DVD: xxx
On Air: 29.08.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 箱根山中夜戦 - Hakonesanchū Yasen
Folge: 10. Verzweiflung und Hoffnung
Rory will Yōji verführen und wird dabei durch die angreifenden Spezialteams für verdeckte Operationen gestört, die sich untereinander bekämpfen. Rory schließt sich dem Kampf an und löscht alle Teams aus. Yōji hat die Übrigen zusammengetrommelt und sie schnappen sich den Transporter des Russischen Teams mit Leleis Hilfe. Risa setzt über eine Mail die Information aus, dass die Mädchen der Sonderregion an der Gedenkstätte in Ginza für die Toten beten wollen, da alle befürchten, erneut von Agenten angegriffen zu werden. Die sich dadurch sammelnde Menschenmenge hält die Agenten zurück, die dann teilweise durch die öffentliche Sicherheit verhaftet werden. Shino trifft ihre Schwester Nanami, die Reporterin ist. Mit einem Interview werden die Angriffe öffentlich und alle Agenten werden zurückgezogen. Nachdem sie die Toten geehrt haben, kehrt die Ausflugsgruppe durch das Tor zurück. Piña, die begriffen hat, dass ein Krieg gegen die JSDF ihr Reich auslöschen würde, macht sich auf den Weg, um Friedensverhandlungen einzuleiten.
DVD: xxx
On Air: 05.09.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 絶望と希望 - Zetsubō to Kibō
Folge: 11. Besucher
Fünf Monate nachdem sich das Tor in der Ginza geöffnet hat, ist das Lager am Arnus Hügel zu einer kleinen Stadt angewachsen, die immer mehr Leute anlockt und zu einem Umschlagplatz für Essen und Gütern aus Japan geworden. Piña führt den neuen Botschafter Japans, Kouji Sugawara, in der Hauptstadt ein. Dabei arrangiert sie Treffen, wie mit Graf Cicero, einem der wichtigsten Adligen der Pro-Krieg-Fraktion im Imperium. In Arnus sucht Tuka noch immer nach ihrem Vater. Yōji und die anderen diskutieren darüber, wie lange sie ihr noch für die Trauer geben wollen. Mari ist dafür, sie zu konfrontieren. Danach bleiben er und Rory alleine in der Taverne, wobei sie versucht, ihn abzufüllen. Eine Dunkelelfe, die gerade in die Stadt gekommen ist, hält Rory für ein Kind. Yao, die eigentlich die Hilfe der JSDF sucht, klagt ihn an, dass er ein Kind Alkohol trinken lässt. Rory sieht ihre Pläne ruiniert und spielt das Spiel deshalb mit. Yōji muss vor der zornigen Dunkelelfin fliehen, um nicht verprügelt zu werden. Yao sieht 2 F4 Phantom Kampfjets in der Luft, während Yōji einen Hubschraubertransport zur Hauptstadt begleiten muss. Yao sucht sich außerhalb der Stadt ein Nachtlager.
DVD: xxx
On Air: 12.09.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 来訪者 - Raihō-sha
Folge: 12. Wenn, dann Itami
Yaos Versuche, mit den Soldaten der JSDF zu sprechen, scheitern an der Sprachbarriere. Da Regionsbewohner immer wieder versuchen, sie abzuziehen, landet sie schließlich wegen Angriffen und Körperverletzung bei der Militärpolizei. Lelei, die ihre Magie Dank Chemiebüchern der Erde verbessert hat, wird als Übersetzerin gerufen. Mit Leleis Hilfe kann sie ihr Hilfeersuchen endlich vortragen, aber General Hazama lehnt ab, da das Elfenreich hinter dem Imperium liegt, und ein Truppeneinsatz sich negativ auf die Friedensverhandlungen auswirken würde. Niedergeschlagen hört sie, wie andere Soldaten über Yōji sprechen und „was Itami tun würde“. Yao wird klar, dass diese Person namens Itami ihre einzige Chance auf Hilfe für ihr Volk ist. Dieser ist mit der Auslieferung von Waren beauftragt und gibt Piña einen BL-Manga. Ohne sein Wissen findet sich darin eine Sammlung von Zeitungsberichten über seine Taten. Als Yōji auf dem Rückflug auf einen baldigen Frieden hofft, sagt Lelei als Erzählerstimme, dass der Krieg weit entfernt von seinem Ende ist.
DVD: xxx
On Air: 19.09.2015
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 伊丹なら - Itaminara
Zweite Staffel
Folge: 13. Das Bankett beginnt
In der Hauptstadt des Imperiums gibt Piña ein Privatfest für eine Gruppe von Senatoren mit Familie, angeführt von Graf Cicero. Die Aufklärungsgruppe 3 demonstriert dabei die japanischen Waffen und führt den anwesenden Adligen die Sinnlosigkeit eines Krieges mit der JSDF vor Augen. Diese wenden sich an Sugawara, um mit den Friedensverhandlungen zu beginnen. Kronprinz Zorzal, der ältere Bruder von Piña, wird über das Treffen informiert und macht sich auf den Weg, um die Senatoren auf frischer Tat zu erwischen. Durch die Kundschafter der JSDF können diese aber rechtzeitig fortgeschafft werden. Mari wird im Rotlichtbezirk der Hauptstatt, Akusho, gebraucht, um dem Doktor in der Untersuchungsstation zu helfen. Dabei erfährt sie von einer ortsansässigen Prostituierten von dem Schicksal des Bandenchefs Bessala, der gegen die Station der JSDF vorging und dessen ganze Bande dabei ausgelöscht wurde. Yao informiert sich inzwischen, welche Personen Itami besonders am Herzen liegen, um einer Ablehnung entgegen zu wirken. Mitten in der Nacht taucht die Prostituierte mit anderen Halbwesen auf und warnt Mari vor einem bevorstehenden Erdbeben. Der leitende Offizier kennt diese besondere Wahrnehmung auch von den Tieren in Japan vor einem Erdbeben und warnt die Truppen im Bereich. Diese organisieren in Akusho eine organisierte Vorbereitung vor dem Beben und warnen auch Itami, der mit Shino und Akira in Pinas Palast weilt.
DVD: xxx
On Air: 09.01.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 開宴 - Kaien
Folge: 14. Erdbeben in der Hauptstadt
Das Erdbeben versetzt die Bewohner in Angst und Schrecken. Dabei beobachtet Piña, wie Itami und die anderen ziemlich unbeeindruckt bleiben. Als diese ihr von Nachbeben erzählen, will sie diese Informationen direkt zu ihrem Vater bringen und nimmt Itamis Trupp mit. Kronprinz Zorzal taucht ebenfalls mit dieser Information im Thronsaal auf, die er von einer gefangenen Japanerin hat, die er vor den Augen der anderen schlägt. Itami schlägt Zorsal daraufhin zu Boden. Als der Kronprinz seine Männer auf ihn hetzt, sterben diese im Kugelhagel von Shino. Da Zorzal nicht sagen will, ob weitere Japaner von dem Überfall in Tokyo gefangen gehalten werden, greift Shino zu körperlichen Mitteln. Als Itami die Waffe auf ihn richtet, stellt sich Tyuule vor den Prinzen. Sugawara fordert den Kaiser auf, die gefangenen Japaner an die JSDF zu überstellen, bevor die Gruppe mit der befreiten Noriko gehen. Am nächsten Tag wird mit einem gezielten Luftschlag das Senatsgebäude zerstört, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Prinz Diabo, Zorsals jüngerer Bruder, erfährt von diesem, dass der Kaiser ihn zum Nachfolger ernannt hat, da er Zorsal wohl aus dem Hintergrund zu lenken gedenkt. Noriko hofft in der Zwischenzeit, schnell wieder zu ihrer Familie zu können. Man hat ihr nicht mitgeteilt, dass ihre Eltern damals gestorben sind. Im Lager sucht Tuka weiterhin nach ihrem Vater.
DVD: xxx
On Air: 16.01.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 帝都激震 - Teito Gekishin
Folge: 15. Tuka Luna Marceau
Itami lehnt die Bekämpfung des Feuerdrachen ebenfalls ab, da er seine Untergebenen nicht in Lebensgefahr bringen will. Yao erkundigt sich, welche Personen Itami wichtig sind und konfrontiert dann Tuka mit der Wahrheit, was sie fast in den Irrsinn treibt. Nun sieht sie in Itami ihren Vater. Als dieser Yao konfrontiert, erklärt sie ihre Hilflosigkeit bei der Suche nach Hilfe und das sie für die Rettung ihres Volkes alles tun würde. Zorsal wurde inzwischen offiziell zum Thronprinzen ernannt. Das in seinem Schatten eigentlich Tyuule die Fäden zieht, die das Imperium in den Untergang treiben will, weil dieses das Volk der Kriegerhasen zerschlagen hat, ahnt dabei niemand. Sie will Noriko töten lassen und es wie Piñas Befehl hinstellen, um diesen Plan voran zu treiben. Währenddessen spielt Itami weiter den Vater von Tuka, aber die Zeit wird knapp für Tukas Geist. Nach einem Gespräch mit Duran, dem vormaligen König von Elbe, ist Itami klar, dass er Tuka die Gelegenheit zur Rache geben muss. Yanagida hat eine Rohstoffsuche vorbereitet, aber Itami springt im letzten Augenblick aus dem startenden Hubschrauber, da er die zurückbleibende Tuka nicht alleine lassen kann. Er bricht stattdessen nur mit Tuka auf, aber Rory, Lelei und Yao schließen sich dem kleinen Rachezug an.
DVD: xxx
On Air: 23.01.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: テュカ・ルナ・マルソー - Tyuka Runa Marusō
Folge: 16. Noch einmal Feuerdrache
Delilah, die in der Kneipe auf dem Alnus-Stützpunkt arbeitet, erhält eine Anweisung vom Formal-Clan aus Italica, dass sie Noriko töten soll. Dass eigentlich die ehemalige Königin Tyuule der Kriegerhasen hinter diesem Auftrag steht, ahnt sie nicht. General Hazama plant einen Einsatz, um bei dem Kampf gegen den Feuerdrachen eingreifen zu können. Yanagida bekommt von Duran eine Möglichkeit präsentiert, um doch JSDF Truppen nach Elbe schicken zu können, die dann bei der Bekämpfung des Feuerdrachen offiziell handeln dürften. Delilah will ihren Auftrag ausführen, wird aber von Yanagida entdeckt und beide landen verletzt im Krankenhaus. Bei den Ermittlungen der JSDF wird der Auftrag gefunden und in Italica der Butler als Versender entlarvt. Von diesem erfahren sie, dass die Gruppe um Zorzal dahinter steckt. Furuta Hitoshi geht als Koch an Zorzals Hof, um verdeckt weitere Informationen zu sammeln. Itami erreicht mit den Mädchen inzwischen den Schwarzwald, Yaos Heimat. Während sie ihre Leute informieren will, umstellen Dunkelelfen Itami und die anderen. Aber der Feuerdrache unterbricht die Gefahrensituation mit seinem Auftauchen. Itami kann zusammen mit Tuka den Feuerdrachen mit einem Raketenwerfer erst einmal vertreiben. Dabei fließen weitere Erinnerungen, die Tuka verdrängt hat, in ihr Bewusstsein zurück, so dass Lelei sie in Schlaf versetzen muss.
DVD: xxx
On Air: 30.01.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 炎龍再び - Enryū Futatabi
Folge: 17. Entscheidungsschlacht
Nachdem sich Itamis Gruppe mit den Ältesten der Dunkelelfen abgesprochen haben, werden sie von einer Gruppe Krieger zu dem Nest des Feuerdrachens geführt. Dieses liegt in der Kaldera eines Vulkans, wo Itami mittels C4-Ladungen und magischen Waffen eine Splitterbombe konstruiert. Für mögliche Abwehr rüstet er auch die Krieger mit Raketenwerfern aus. Aber der Feuerdrache kehrt überraschend zurück und Rory kann mit dem Funk nicht durchkommen. Im folgenden Kampf sterben die Krieger der Dunkelelfen bis auf Yao. Lelei benutzt ihre Magie, um die herumliegenden Waffen auf den Drachen zu schleudern und kann ihn so verletzen. Tuka wird bei dem Anblick mit ihren Erinnerungen konfrontiert und kann den Tod ihres Vaters schließlich akzeptieren. Um Itami, Lelei und Yao die Flucht zu ermöglichen, setzt Tuka einen Blitzzauber ein, der nicht nur den Feuerdrachen lähmt sondern auch gleich die Sprengladungen auslöst. Damit konnte sie ihren Vater rächen. Draußen wartet eine übel zugerichtete Rory auf sie, die von Giselle, einem Apostel von Hardy, angegriffen wurde. Diese war auch verantwortlich dafür, dass der Feuerdrache 50 Jahre zu früh erwacht war, weil sie dessen Kinder gestohlen hat. Als Giselle die beiden Feuerdrachen auf die Gruppe hetzt, kommt General Hazamas Plan zum Zug.
DVD: xxx
On Air: 06.02.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 決戦 - Kessen
Folge: 18. Die Magierstadt Rondel
Für seine unerlaubte Abwesenheit und Fernbleibens von der Truppe wird Itami nach seiner Rückkehr bestraft. Für die Tötung des Feuerdrachens bekommt er danach aber Belobigungen von verschiedenen Personen und nach dem Absitzen der Strafe eine neue Mission. Zusammen mit Lelei, Rory, Tuka und Yao soll er neue Ressourcen auskundschaften. Dabei steuern sie gleich die Magierstadt Rondel an, wo Lelei ihre Forschungen präsentieren will, was ihr bei Anerkennung den Titel eines Meisters einbringen würde. Itami ist von dem exzentrischen Verhalten der Leute, dabei besonders von Leleis älterer Schwester Arpeggio, verwundert. Arpeggio ist dabei absolut nicht begeistert, dass ihre kleine Schwester so an ihr vorbei zieht. In der Hauptstadt des Imperiums beginnen zu der Zeit die Friedensgespräche. Zorzal ist wütend, weil sein Plan mit dem Anschlag auf Noriko und dem Abwälzen auf Piña nicht funktioniert hat. Von den freigelassenen Adligen-Söhnen schließen sich drei dem Prinzen an, da sie es ebenfalls als Beleidigung empfinden. Als der Kopf des Feuerdrachens präsentiert wird, ist der Kaiser begeistert, dass mit Lelei ein Einwohner des Imperiums an dessen Tötung beteiligt war. Als alle auf den Erfolg anstoßen, bricht der Kaiser vergiftet zusammen. Tyuule hat das eingefädelt und Zorzal ist begeistert, da er nun seine Zeit für gekommen hält.
DVD: xxx
On Air: 13.02.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 魔法都市ロンデル - Mahō Toshi Ronderu
Folge: 19. Gefährliche Schwestern
Kaum das der Kaiser krank im Bett liegt, übernimmt Zorzal den Thron und erklärt, dass er die Erniedrigung des Imperiums durch die Japaner rächen will. Diese Entwicklung setzt die JSDF in Akusho und die Botschafterin im Jade Palast fest. Piña bekommt schockiert mit, dass Zorzals neue Berater hinterhältige Taktiken anwenden wollen und ihr anderer Bruder Diabo flieht aus der Hauptstadt, um bei anderen Königreichen Hilfe zu suchen. In Rondel bietet Mimoza, die Meisterin von Arpeggio, Itami an, ihm bei der Rohstoffsuche behilflich zu sein. Sie erzählt der Gruppe außerdem von den Forschungen zum Gate. Dieses würde alle paar Jahrzehnte oder Jahrhunderte durch die Götter der Sonderregion geöffnet werden, wobei es immer andere Rassen über Alnus hereinkommen ließ. Dies würde auch die vielen unterschiedlichen Rassen der Sonderregion erklären. Die Menschen waren die letzte Rasse, die zur Sonderregion kamen und das Imperium aufgebaut haben. Arpeggio ist wütend, als sie mitbekommt, dass Lelei durch die Tradition der „Drei Nächte“ Itami sozusagen zu ihrem Ehemann gemacht hat. Arpeggio fordert Lelei zu einem Wettkampf heraus. Vor der Entscheidung wird Lelei von einem Attentäter angegriffen und von Gray beschützt. Er und Shandy berichten der Gruppe, das Zorzal dahinter steckt, weil er auf den Ruhm eifersüchtig ist, den sie wegen des Feuerdrachens erreicht hat. Piña hat deshalb die beiden Ritter des Rosenordens geschickt.
DVD: xxx
On Air: 20.02.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 危険な姉妹 - Kiken na Shimai
Folge: 20. Geliebter
Zorzal hat eine neue Geheimpolizei, die Oprichina, aufgestellt, die in der Hauptstadt die Pro-Frieden-Fraktion des Senats wegen Verrats verhaftet. Die Botschafterin im Jade Palast wurde angewiesen, sich nicht einzumischen, was auch die Aufnahme von Flüchtlingen betrifft. Graf Casel sucht Schutz bei der befreundeten Thierry Familie, aber auch dort dringt die Oprichina ein. Während die Eltern sich selbst opfern, flieht der Graf mit der Tochter Sherry durch die Kanalisation. Hinter ihnen brennt das Haus der Thierry nieder. Sie schlagen sich zum Jade-Palast durch, der die japanische Botschaft ist, und unter dem Schutz der Ritter des Rosenordens steht. Sugawara, der trotz Sherrys Flehen zu den Anweisungen steht, sieht zu, wie Graf Casel von der Oprichina verhaftet wird. Als man Sherry wegschleppen will, ändert er seine Meinung und sagt der Oprichina, dass sie die Hände von seiner Verlobten nehmen sollen. Mit seiner Erlaubnis kann Sherry auf das Gelände der Botschaft und der Rosenorden schlägt die Oprichina in die Flucht. Graf Casel wird als Vormund von Sherry ebenfalls befreit und in die Botschaft gebracht. Die Botschafterin genehmigt das Vorgehen ebenfalls.
DVD: xxx
On Air: 27.02.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: こいびと - Koibito
Folge: 21. Die Frist läuft ab
Die Ritter des Rosenordens schaffen es, die Oprichina mehrfach zurück zu schlagen, was aber auch zu einer weiteren Eskalation der Spannungen zwischen Japan und dem Imperium führt. In Japan wird deshalb die Evakuierung der Delegation aus dem Jade Palast beraten, aber der Premierminister will seine Erlaubnis dazu nicht geben, weil sich gerade Medienvertreter und Repräsentanten anderer Nationen in der Alnus-Basis aufhalten. Er befürchtet, dass man es als Schwäche auslegen könnte. Aber die Situation in der Sonderregion verschlechtert sich rapide als Zorsal seine Schwester Piña verhaften lässt, weil diese sich weigert, ihre Ritter von der Botschaft im Jade Palast abzuziehen. So werden weitere Truppen gegen die Ritter ausgeschickt, während Piña im Kerker landet. Im Angesicht dieser Bedrohung wird der Evakuierungsplan nochmals vorgetragen, wobei einer der Minister auch die persönliche Verantwortung übernimmt, damit die bereitgestellten Truppen und Fallschirmjäger ihren Einsatz beginnen können. In Rondel wird in der Unterkunft von Lelei erneut ein Mordanschlag versucht, der die Hinterhältigkeit des Rattenfängers bei der Manipulation von anderen Personen deutlich macht.
DVD: xxx
On Air: 05.03.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: デッドライン - Deddorain
Folge: 22. Kaiserliche Prinzessin in Sklavenkleidung
Die imperiale Armee versucht weiter auf das Gelände der Botschaft vorzudringen, konnte aber bislang von den Rittern des Rosenordens daran gehindert werden. Durch die ständigen Kämpfe sind diese langsam ausgepowert und Bozes plant einen geordneten Rückzug nach Italica, wo die anderen Ritter des Rosenordens sind. In Rondel erfährt Shandy bei der Überwachung von Verdächtigen, dass ein weiterer Mordanschlag auf Lelei geplant ist. Sie folgt auf eigene Faust dem Verschwörer. Während der Präsentation für ihren Meistertitel kommt es tatsächlich zu einem weiteren Angriff, der von den vorgewarnten Magiern schnell gestoppt wird. Doch auch Shandy hat sich vom Rattenfänger einwickeln lassen. Da Lelei doch eine Rüstung zum Schutz trägt, gelingt es nicht. Shandy gesteht, dass sie glaubt, nur auf diese Weise Piña retten zu können. So erfährt auch Itami, dass Piña in den Kerker geworfen wurde. Er beschließt, mit den anderen in die Hauptstadt zu fahren, um dort Pina zu befreien. Gleichzeitig startet die Operation der JSDF zur Befreiung des Botschaftspersonals und der übrigen abgeschnittenen Japaner. Zu dem massiven Aufgebot gehören auch Fallschirmspringer.
DVD: xxx
On Air: 12.03.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 奴隷服を着た皇女 - Dorei-fuku o kita kōjo
Folge: 23. Luftlandung
Die JSDF beginnt ihre Operation mit der Ausschaltung der imperialen Lufteinsatzkräfte auf ihren Drachen, während die 3. Aufklärungseinheit in das Gefängnis eindringt, um dort die gefangenen Senatoren zu befreien. Die Bewohner aus Akusho, dem Rotlichtviertel, helfen beim Transport der Befreiten. Sondereinsatzkräfte und die Fallschirmspringer besetzen strategische Punkte, um den Fluchtweg zu sichern. Dabei wird auch der eingeschlossene Jade Palast freigekämpft. Die verwundeten Ritter des Rosenordens werden mit dem Botschaftspersonal aus der Stadt geschafft, während Bozes und Beefeater noch einen Versuch zur Rettung von Piña starten. Aber die am Palast zusammengezogenen Truppen zwingen sie zur Flucht. Oberst Kengun von der 401. Kompanie wartet vor der Stadt auf die beiden, so dass alle sicher ausgeflogen werden können. Itami versucht inzwischen, so schnell wie möglich in die Hauptstadt zu gelangen, wobei er Hilfe von seiner Aufklärungstruppe bekommt. Tyuule überzeugt Zorzal, dass er den Kampf gegen die JSDF fortsetzen kann, da er immer noch einen Trumpf hat: Prinzessin Piña! Die Japaner würden kommen, um sie zu befreien.
DVD: xxx
On Air: 19.03.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 空挺降下 - Kūtei kōka
Folge: 24. Und so kämpfen sie weiter
Itami greift an drei Stellen gleichzeitig zu, um Piña, Hamilton und den Kaiser zu befreien, wobei die Zauberkräfte von Lelei und Tuka die Wachen nur Schlafen schicken. Piña wird in Ketten vor Zorzal geschleppt. Gerade als er ihr erklärt, dass die Japaner wegen ihr kommen würden, treffen Lelei und Rory mit Itami dort ein. Zorzal bietet einen riesigen Oger gegen sie auf, aber Lelei und Rory zerlegen ihn einfach. Als Zorzal selbst vortritt, verfehlt ihn eine Kugel nur knapp und Itami gibt ihm zu verstehen, dass er aufhören sollte, seine Freunde zu bedrohen. Mit allen drei Personen gerettet entkommen sie aus der Hauptstadt und machen sich auf den Weg nach Italica. Der Kaiser macht dort Piña zu seiner Nachfolgerin, auch wenn dies zu einem Bürgerkrieg führen könnte. Zorzal verlässt die Hauptstadt und Tyuule stellt fest, dass sie trotz des Erreichens ihres Zieles, keine Zufriedenheit empfinden kann. Zehn Tage später wird Piña in Italica gekrönt. Piña will den Frieden zusammen mit den Japanern wieder herstellen. Itami hat sich inzwischen nach Tokyo abgesetzt, um ein Jahr später nun auf die Konvention gehen zu können. Aber Lelei, Tuka und Rory sind ihm gefolgt und verursachen durch ihre Bekanntheit einen Auflauf, so dass er von einem gutmeinenden Polizisten weggebracht wird und wieder nicht die Chance erhält, seine Doujin kaufen zu können.
DVD: xxx
On Air: 26.03.2016
Flagicon USA.png Flagicon ger.png Sentai Filmworks, Anime House
Flagicon Japan.png A-1 Pictures
Originaltitel: 斯く戦えり - Kaku tatakaeri


Begriffe und Locations

Arnus Hügel

Hier steht in der anderen Welt das Tor, dessen Gegenseite in Tokyo in der Ginza erschien. Die JSDF bezog auf diesem Hügel feste Position und errichtete ein Basislager, von dem aus die Erkundungstrupps in das neue Land hinein aufbrachen. Am Fuße des Hügels fand die große Schlacht mit den verbündeten Heeren des Königs statt.

Soundtrack

Opening:
link={{{link}}} URL
SongTitel: Gate: Sore wa Akatsuki no Yō ni (GATE~それは暁のように~)
Interpret: Kishida Kyōdan & the Akeboshi Rockets

Ending:
link={{{link}}} URL
SongTitel: Prism Communicate (ぷりずむコミュニケート Purizumu Komyunikēto)
Interpret: Hisako Kanemoto, Nao Tōyama und Risa Taneda


Soundtrack Alben
Titel: Gate - Sore wa Akatsuki no Yoni
Gate Intro.jpg

Intro Limited Edition
JAN/ISBN: 4548967197501
Label: Warner Enter
Release: 29.07.2015
Titel: Prism Communicate [Lelei Edition]
Gate Outro.jpg

Outro Theme
JAN/ISBN: 4548967197969
Label: Warner Enter
Release: 19.08.2015


Medien

Manga

Es gibt insgesamt fünf Manga-Serien, die auf der Gate-Handlung beruhen, die alle beim AlphaPolis-Verlag veröffentlicht werden. Die erste Serie aus der Feder von Satoru Sao startete im Juli 2011 und hat bis zum August 2015 einen Umfang von sechs Bänden erreicht. Der zweite Manga ist ein Yonkoma von Kuinji 51-gou und auf Komödie ausgelegt. Sie startete im Dezember 2014. Die dritte Reihe trägt den Titel "14 year old Pina Co Lada and The Rose Knights of the Gate Empire" und befasst sich mit dem Aufbau des Rosenordens durch die Prinzessin. Gezeichnet von Yukie Shiren begann diese Vorgeschichte im März 2015. Der vierte Manga erzählt unter dem Titel "Gate: Featuring the Starry Heavens", wie die drei weiblichen Hauptcharaktere zu Musikidolen werden. Gezeichnet von Abeno Chako begann diese Reihe auch im März 2015. Die fünfte Serie läuft als Spin-Off unter dem Titel "Mei Company" aus der Feder von Chi erschien ebenfalls im März 2015.

Roman

Takumi Yanai hat seine Arbeit ursprünglich vom April 2006 bis Juni 2009 auf der Seite von Arcadia unter dem Pseudonym Todoku Takusan (とどく=たくさん) veröffentlicht. Im Jahr 2010 trat AlphaPolis an den ehemaligen Soldaten der JSDF heran und handelte eine gedruckte Ausgabe mit ihm aus. Dazu mussten ein paar Inhalte etwas weniger "giftig" formuliert werden, was bei den ersten beiden Bänden aus dem Netz noch genügte. Den dritten Band schrieb man dann aber komplett um und dehnte den Umfang auf drei Bände aus. Die dann fünf Romane erschienen vom 12.04.2010 bis zum 22.12.2011 mit Titelbildillustrationen von Daisuke Izuka beim Verlag. Seitdem sind weitere fünf Bände bis zum Juli 2015 mit Nebenhandlungen erschienen und der Verlag hat eine Neuauflage der Serie als Light Novel im Bunkobon-Format aufgelegt.

Links und Quellen

Anime News Network GATE (Anime)
Anime News Network Gate (Manga)