Hallo liebe Benutzer des AnimeFanWikis. Zur Zeit kommen leider fast keine neuen Artikel hinzu. Warum nimmst du dir nicht ein bisschen Zeit und schreibst einen neuen Artikel zu deinem Lieblingsanime?

Das Mädchen, das durch die Zeit sprang

Aus AnimeFanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
DVD cover for the film.
時をかける少女
(Toki o Kakeru Shōjo)
Genre Drama, Romance, Science Fiction, Slice of Life
Manga
Autor Yasutaka Tsutsui (original Author)
Satoko Okudera (Film screenplay)
Ranmaru Kotone (Kunst)
Verlag Flagicon Japan.png Kadokawa Shoten
Produziert in Shōnen Ace
Erstveröffentlichung 26. April 2006
bis 26. Juni 2006
Anzahl der Bände 1
Roman
Author Tsutsui Yasutaka
Publisher Flagicon Japan.png Kadokawa Shoten
Erstveröffentlichung 25. Mai 2006
Bände 1
Film
Regisseur Mamoru Hosoda
Produzent Takashi Watanabe (Kadokawa Shoten)
Yūichirō Saitō (Madhouse)
Author Yasutaka Tsutsui (original novel)
Satoko Okudera (screenplay)
Komponist Kiyoshi Yoshida
Studio Flagicon Japan.png Madhouse
Lizensgeber Flagicon Japan.png Kadokawa Herald Pictures
Flagicon USA.png Flagicon Canada.png Bandai Entertainment
{Flagicon UK.png Manga Entertainment
Flagicon Australia.png Flagicon New Zealand.png Madman Entertainment
Flagicon ger.png Anime Virtual
Flagicon France.png KAZE
Flagicon Russia.png Reanimedia
Veröffentlicht Flagicon Japan.png 15. Juli 2006
Flagicon Canada.png 19. November 2006
Flagicon USA.png 3. März 2007
Flagicon Taiwan.png 9. März 2007
Flagicon South Korea.png 14. Juni 2007
Flagicon Hong Kong.png 23. August 2007
Flagicon Russia.png 25. Februar 2008
Abspielzeit 98 minutes

Das Mädchen, das durch die Zeit sprang (engl. The girl who leapt through time, jap. Toki wo kakeru shoujo, oder auch kurz Tokikake, wie der Filmtitel in Japan oft abgekürzt wird) ist ein Anime aus dem Jahre 2006 (Animationsstudio Madhouse) unter der Leitung von Mamoru Hosoda. Die Vorlage dafür stellt der 1965 erschienene gleichnamige Roman von Yasutaka Tsutsui dar.

Inhalt

Die 17-jährige Makoto Konno ist eine ganz normale Schülerin, die noch nicht so recht weiß, was sie aus ihrem Leben machen soll. Am liebsten wäre es ihr, wenn sie immer mit ihren beiden Schulkameraden Chiaki und Kôsuke nachmittags Baseball spielen könnte.

Eines Tages erhält Makoto durch Zufall plötzlich die Fähigkeit, durch die Zeit reisen zu können und wird dadurch vor einem Verkehrsunfall bewahrt. Makoto nützt zunächst ihre neuen Möglichkeiten ohne Bedenken voll aus: Sie erlebt den Tag ein zweites Mal, isst ihren Pudding immer wieder, kommt pünktlich zur Schule, kann einen Test wiederholen, vermehrt ihr Taschengeld – springt nach Lust und Laune durch die Zeit, ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein. Bis sie ihre Tante darauf aufmerksam macht, dass durch ihre unüberlegten Zeitsprünge vielleicht jemand anders Schaden nehmen könnte. Makoto erkennt, welche tragischen Auswirkungen ihre Taten haben können; alles gerät irgendwie aus den Fugen. Sie versucht nun, ihre begangenen Fehler auszubessern und es allen recht zu machen.

Ihr Schulkamerad Chiaki wird etwas misstrauisch und es stellt sich schließlich heraus, dass Makoto nur durch ein Missgeschick seinerseits durch die Zeit reisen kann. Chiaki kommt aus der Zukunft und ist in die Vergangenheit gereist, um sich ein Bild anzusehen, das es in seiner Zeit nicht mehr gibt. Da es ihm aber bei Makoto und Kôsuke so gut gefiel, wollte er nicht sofort zurück. Das Gerät, mit dem die Zeitsprünge möglich sind, besitzt nur eine begrenzte Anzahl von Aufladungen. Durch Makotos Unüberlegtheit ist es Chiaki nun nicht mehr möglich, in seine Zeit zurückzukehren, da er seine letzte Aufladung dazu benutzt hat, um ein schlimmes Ereignis abzuwenden.

Makoto hat nun nur noch einen letzten Sprung in die Vergangenheit übrig und versucht damit, es Chiaki zu ermöglichen, nach Hause zurückzukehren.

Hauptcharaktere

Makoto Konno ist die Hauptdarstellerin im Anime. Durch Zufall kann sie plötzlich durch die Zeit reisen. Eigentlich denkt sie nicht viel über die Zukunft nach, in der Schule ist sie auch nicht sonderlich gut. Am liebsten wäre es ihr, wenn der Sommer niemals enden würde und sie immer mit ihren beiden Kollegen Chiaki und Kôsuke Baseball spielen könnte. Die Zeitreisen lassen sie in ihren Überlegungen um Einiges reifen.

Kôsuke Tsuda ist ein Musterbeispiel eines eifrigen, ehrbaren jungen Mannes: Er ist gut in der Schule, möchte seine Ferien zum Bücherstudium nutzen und hat sogar im Altersheim gearbeitet. Dadurch hat sich auch eine Schulkameradin in ihn verliebt. Hin und wieder ermahnt er Makoto und Chiaki, sie sollten sich doch etwas mehr Gedanken machen.

Chiaki Mamiya ist erst vor kurzem an die gleiche Schule wie Makoto und Kôsuke gekommen und erzielt ähnliche gute Noten wie Makoto. Durch seine Unachtsamkeit erhält sie die Fähigkeit, durch die Zeit zu reisen. Er muss auch dafür büßen, denn er verwendet seinen letzten Zeitsprung, um einen Fehler Makotos auszubessern.

Kazuko Yoshiyama ist Makotos Tante und restauriert Bilder. Sie ist die einzige, der Makoto von ihren Zeitsprüngen erzählt; daher wird sie auch oft von ihr um Rat gefragt. Kazuko wirkt etwas rätselhaft und auch scheinheilig, da sie Makotos Erzählungen ohne Widerspruch glaubt und wird auch von ihr „Hexentante“ genannt.

Sôjirô Takase ist ein Klassenkamerad von Makoto. Aufgrund ihrer Zeitsprünge entwickelt sich seine Situation dramatisch zum Schlechteren.

Miyuki Konno ist die kleine Schwester von Makoto. Sie ein aufgewecktes Mädchen, das eine bessere Schülerin zu sein scheint als ihre Schwester. Sie hilft ihrer Mutter des öfteren in der Küche beim Essen zubereiten und glaubt, dass Makoto sauer auf sie ist weil sie ihr den Pudding weggegessen hat.

Yuri Hayakawa ist eine Klassenkameradin von Makoto. Durch sie erfährt sie von Chiaki Mamiya. Aufgrund der Zeitreisen, die Makoto durchlebt, entsteht zwischen Chiaki und Yuri eine gewisse Sympathie.

Entstehung

Vorlage

Der Roman „Tokikake“ wurde zu einem beliebten Jugendroman in Japan und daher auch schon öfter adaptiert. Makoto Konno, die Hauptfigur des Animes, kommt in dem Buch gar nicht vor; die Heldin des Originals ist Kazuko Yoshiyama, die im Film Makotos weise, hilfreiche und etwas rätselhafte Tante darstellt (von Makoto auch „Hexentante“ genannt).

Der Autor

Yasutaka Tsutsui wurde am 24. September 1934 in Osaka geboren. Nach seinem abgeschlossenen Literaturstudium gilt er heute als bedeutender Schriftsteller im Bereich der Metafiktion und blickt auf eine dreißigjährige Karriere zurück. Seine Romane behandeln unter anderem folgende Themen: die Informationsgesellschaft, die Beschleunigung der Hypermedien, die Verwandlung der Fiktion zur Realität, das leichtfertige, alltägliche Leben etc.

Auch der Roman Paprika (1993) von Tsutsui wurde zur Vorlage eines Animes (Paprika 2006).

Preise

Jahr # Preis/Festival/Verleih Land Kategorie
2006 1 Sitges-Festival Internacional de Cinema de Catalunya Spanien Bester Animationsfilm
2007 2 Fantasy Filmfest Deutschland Official Selection
2007 3 Tokyo Anime Fair Japan Anime des Jahres
2007 4 Japan Academy Prize Japan Animationsfilm des Jahres
2007 5 Mainichi Film Contest Japan Bester Animationsfilm
2007 6 Annecy-Festival International du Film d’Animation Frankreich Spezialpreis der Jury
2007 7 Japan Media Arts Festival Japan Großer Preis der Animation

Externe Links

Quellen