Hallo liebe Benutzer des AnimeFanWikis. Zur Zeit kommen leider fast keine neuen Artikel hinzu. Warum nimmst du dir nicht ein bisschen Zeit und schreibst einen neuen Artikel zu deinem Lieblingsanime?

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya

Aus AnimeFanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Melancholie der Haruhi Suzumiya
The Melancholy of Haruhi Suzumiya English logo.
涼宮ハルヒの憂鬱
(Suzumiya Haruhi no Yūutsu)
Demographisch Seinen
Genre Comedy, Science Fiction
TV anime: (erste Staffel)
Unter der Regie von Tatsuya Ishihara
Studio Kyoto Animation
Lizenzgeber Flagicon Japan.png Kadokawa Entertainment
Flagicon US.png Bandai Entertainment
Flagicon ger.png KAZE
Gruppe Flagicon Japan.png Chiba TV, SUN-TV, Tokyo MX TV,
TV Aichi, TV Hokkaido, TV Kanagawa,
TV Saitama

Flagicon Malaisia.png ntv7

Erstveröffentlichung von 02.04.2006
bis 02.07.2006
Episodenanzahl 14


TV anime: (zweite Staffel)
Unter der Regie von Tatsuya Ishihara
Studio Kyoto Animation
Lizenzgeber Flagicon Japan.png Kadokawa Shoten, Flagicon ger.png KAZE
Gruppe Tokyo MX TV, TV Kanagawa, Chiba TV
Erstveröffentlichung von 04.04.2009
bis 09.10.2009
Episodenanzahl 14
Film: Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya
Regisseur Tatsuya Ishihara
Produzent Atsushi Itō, Hideaki Hatta
Author Nagaru Tanigawa
Komponist Satoru Kōsaki
Studio Kyoto Animation
Lizensgeber Flagicon Japan.png Kadokawa Shoten, Flagicon ger.png KAZE
Veröffentlicht 06.02.2010
Abspielzeit 164 Minuten

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya (涼宮ハルヒの憂鬱 Suzumiya Haruhi no Yūutsu) ist der Name des 2006 veröffentlichten TV-Animes, welches von einem Mädchen handelt, das, ohne es zu wissen, die Macht hat, die Realität zu verändern. Die Geschichte baut auf der Serie von Romanen auf, von denen der Erste den gleichen Namen trägt. Die Anime Adaption, unter der Regie von Tatsuya Ishihara und produziert von Kyoto Animation, hat den gleichen geschichtlichen Verlauf wie der erste Roman, eingeteilt in 6 Episoden. Zwischen diesen wurden 7 Episoden eingebaut, die aus dem dritten, fünften und sechsten Roman kommen. Die 9. Episode "Someday in the Rain" (Irgendwann im Regen), war eine gänzlich neue Geschichte, die nur im Anime vorkommt und von Nagaru Tanigawa geschrieben wurde. Die 14 Episoden wurden das erste mal am 2. April 2006 in Japan ausgestrahlt, und kamen dort regelmäßig bis 2. Juli 2006. Bemerkenswert ist hierbei, dass diese Episoden nicht in ihrer chronologisch richtigen Reihenfolge ausgestrahlt wurden. Bei der Ankündigung der nächsten Episode, die am Ende des Abspanns von den Folgen 1-13 kommt, kündigt Haruhi die nächste Episoden-Nummer in der chronologisch richtigen Reihenfolge an. Kyon unterbricht sie dann, und "korrigiert" sie, indem er die nächste Episoden-Nummer in der Reihenfolge ankündigt, in der sie ausgestrahlt wurden. Diese beiden Reihenfolgen wurden als "Haruhi-Reihenfolge" und "Kyon-Reihenfolge" bekannt. Die scheinbar chaotische Vermischung der ganzen Folgen wurde von den Herstellern absichtlich herbeigeführt, da der Höhepunkt der Geschichte sonst kurz vor der Hälfte auftreten würde, und damit die Geschichte weniger dramatisch machen würde.

Bereits kurze Zeit nach der Erstausstrahlung erhielt Kadokawa Shoten mehrere Angebote von Firmen, um die Lizenzen vom Anime, dem Manga und den Romanen zu erhalten. Am 22. Dezember 2006 kam die Ankündigung, dass die Anime-Version von "The Melancholy of Haruhi Suzumiya" für Nordamerika lizenziert wurde, und zwar von Kadokawa Pictures USA, die wiederum die Unterlizenz und Verteilung Bandai Entertainment anvertraute. Die erste und zweite DVD wurden am 29. Mai 2007, und am 03. Juli 2007 veröffentlicht.

Eine zweite Staffel der Anime-Serie wurde inzwischen am 07. Juli 2007 in Japan von Asahi Shimbun angekündigt. Darauf folgte noch ein Kinofilm mit dem Titel "Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya". Während die erste Staffel und der Film in Deutschland auch ein deutsche Tonspur bekommen haben, wurde die zweite Staffel nur mit deutschen Untertiteln auf den Markt gebracht.

Geschichte und Charaktere

Kyon, Yuki Nagato, Haruhi Suzumiya, Mikuru Asahina und Itsuki Koizumi in The Melancholy of Haruhi Suzumiya.

The Melancholy of Haruhi Suzumiya zeigt das Hochschul-Leben von Haruhi Suzumiya, einer jungen und sehr aktiven Teenagerin, und denen, die in ihre Albernheiten mit hinein gezogen werden. Während Haruhi der zentrale Charakter in der Serie ist, wird die Geschichte aus der Sicht von Kyon, einer von Haruhis Klassenkameraden erzählt.

Kyon ist ein gewöhnlicher Erstklässler in einer Oberschule, und hatte gerade erst kürzlich seine Phantasien von Espern, Zeitreisenden und Aliens aufgegeben, nachdem er die Mittelschule verlassen hatte. Als er sich jedoch entschließt, mit Haruhi zu sprechen, setzt er, ohne es zu wissen, eine Kettenreaktion in Gang, die ihn in die surrealsten Situationen befördert. Er wird tiefer und tiefer in eine Welt gezogen, die er für unmöglich gehalten hatte, mit Haruhi im Zentrum des ganzen Chaos.

Auf der Suche nach einem Verein, der sie interessiert, tritt Haruhi nacheinander jedem einzelnen Club in der Schule bei, nur um ihn sofort enttäuscht wieder zu verlassen. Kyon macht daraufhin eine abfällige Bemerkung über ihre Handlungen und liefert damit Haruhi die Inspiration, einen eigenen Club zu gründen. Um ihr bei der Gründung zu helfen, zieht sie Kyon mit hinein, welcher wiederum nur im Club bleibt, um den anderen hilflosen Mitglieder von Haruhis "Freiwilligen Festnahmen" beizustehen. Während die Geschichte voranschreitet entdeckt Kyon, dass jeder dieser angeblich "hilflosen Opfer" einen bestimmten Grund hat, dort zu sein.

Die Erste dieser neuen Mitglieder ist Yuki Nagato, eine unauffällige Buchliebhaberin, die für gewöhnlich einfach nur ungestört lesen möchte. Ohne dass Haruhi etwas davon weiß, ist sie in Wirklichkeit ein "Humanoides Interface", ein künstlicher Mensch, geschaffen von der außerirdischen "Integrierten Datenentität". Das zweite Mitglied ist die schüchterne und ängstliche Mikuru Asahina, welche in die 2. Klasse geht, und damit höher als Haruhi ist; sie ist in Wirklichkeit eine Zeitreisende. Das letzte Mitglied der SOS-Brigade, wie Haruhi ihren Club nennt, ist Itsuki Koizumi, welcher fast immer lächelt und immer mehr als gewillt ist, Haruhis seltsamen Anweisungen folge zu leisten. Es stellt sich heraus, dass er einer von vielen Esper ist, und einer mysteriösen Organisation angehört, die sich nur "die Agentur" nennt.

Ausgenommen Kyon sind alle Mitglieder Teil von verschiedenen Organisationen, welche die Aufgabe haben, Haruhi zu beobachten. Sie alle erklären Kyon nacheinander, dass Haruhi übermenschliche Kontrolle über jeden Aspekt des Universums besitzt, ohne sich dessen bewusst zu sein. Wann immer Haruhi gelangweilt oder unzufrieden mit der Realität ist, beginnt sie unbewusst eine neue Realität zu erschaffen, welche mehr ihren Vorstellungen entspricht, was aber zur Zerstörung der gängigen Welt führen würde. Um dies zu verhindern, verbringen die Mitglieder von Haruhis Club ihre Zeit damit, ihre Gottesgleiche Führerin zu unterhalten, ihre Macht in Schranken zu halten, und die Illusion des normalen Lebens beizubehalten.

Die Serie bringt niemals Klarheit darüber, ob die Clubmitglieder sich aus freiem Willen um Haruhi gesammelt haben, von ihrem Unterbewusstsein dazu gezwungen wurden, oder einfach zu Haruhis Unterhaltung erschaffen wurden. Die Frage nach dem Ursprung der Clubmitglieder ist ein Motiv, welches die ganze Serie hindurch vorhanden ist.

Setting

Die Serie spielt in Nishinomiya, Hyogo, Japan, welches auch der Standort der Kwansei Gakuin University ist, wo Nagaru Tanigawa studiert hat. Namen von echten Zug-Bahnhöfen und Baseball Teams wurden im Anime verändert: die Kitaguchi Station die im Anime zu sehen ist, stellt in Wirklichkeit die Hankyu Nishinomiya-Kitaguchi Station ist. Die Nihongo Kōyōen Station (光陽園駅) ist nach der realen Hankyu Nihongo Kōyōen Station (甲陽園駅) benannt, nur die japanischen Schriftzeichen sind anders. Das gegnerische Baseball-Team, die Kamigahara Pirates (上ヶ原パイレーツ), welches in Episode 4 vorkommt, heißt in Wirklichkeit "Uegahara Pirates of the Kwansei Gakuin University", nur die Schreibweise des ersten japanischen Schriftzeichens (Kanji) (上) ist anders. North High School wo Kyon, Haruhi, und der Rest der Mitglieder der SOS-Brigade zur Schule gehen, ist in Wirklichkeit die Nishinomiya Kita High School. Zusätzlich enthalten viele Szenen realitätsgetreue Nachzeichnungen der Szenerie in und um Nishinomiya.

Episoden

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya Serienfolgen

Die Episoden wurden in einer nicht-linearen Reihenfolge ausgestrahlt: Der Prolog und die sieben Kapitel des ersten Romans: The Melancholy of Haruhi Suzumiya, sind in 6 Episoden eingeteilt, und wurden in ihrer chronologisch korrekten Reihenfolge belassen. Zwischen diesen jedoch wurden Episoden eingespielt, die aus später folgenden Büchern stammen. Das erste Beispiel hierfür ist, dass die zweite Folge chronologisch gesehen eigentlich die erste ist. Während den Previews nach dem Abspann werden dem Zuschauer zwei verschiedene Episodennummern mitgeteilt, die in der nächsten Folge zu sehen sein wird (mit Ausnahme von Episode 12); eine Zahl von Haruhi, die die Episoden in der Reihenfolge ankündigt, in der sie chronologisch stimmen würden, und eine von Kyon, welcher sie in der Reihenfolge präsentiert, in der sie ausgestrahlt wurden. Episode 12 bildet dabei eine Ausnahme, da sie gleichzeitig die 12. Folge in der chronologischen, als auch in der ausgestrahlten Reihenfolge ist. Kyon macht dazu auch eine genaue Bemerkung während des Previews. Die "Standard Editon DVD" verwendet "Die Abenteuer von Mikuru Asahina" als die erste Episode, folgt aber ansonsten der chronologischen Reihenfolge.

Der Film: Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya

Musik

Der Anime besitzt zwei Eröffnungstitel: Der Erste ist "Mikuru Legend of Love" (恋のミクル伝説 Koi no Mikuru Densetsu) für Episode Eins komponiert von Yuko Goto, und der Zweite, welcher von Folge 2-13 verwendet wird: "It's an Adventure, Right? Right?" (冒険でしょでしょ? Bōken Desho Desho?) komponiert von Aya Hirano. Das zentrale Ending Theme der Serie ist "Sunny Sunny Happy" (ハレ晴レユカイ Hare Hare Yukai) komponiert von: Aya Hirano, Minori Chihara und Yuko Goto. Dieser Abspanntitel wird in den Folgen 1-13 verwendet. In der letzten Episode wird eine erweiterte Version von "Bōken Desho Desho?" als Abspanntitel verwendet.

Insgesamt wurden 5 externe Lieder im Anime mit eingebracht. Die ersten beiden sind: "God knows..." und "Lost my Music" beide gesungen von Aya Hirano in Episode 12 bei dem Schulfestauftritt für ENOZ. Das Dritte war die 4. Sinfonie in F Moll in Folge 11, original komponiert von Pyotr Ilyich Tchaikovsky, und das Vierte war die 7. Sinfonie C-Dur, "Leningrader Sinfonie" in Folge 13, original komponiert von Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch. Das letzte Lied, welches in "Die Melancholie der Haruhi Suzumiya" eingefügt wurde, ist die 8. Sinfonie in Es-Dur, "Sinfonie der Tausend" in Folge 14, original komponiert von Gustav Mahler.

Live-Konzert

Suzumiya Haruhi no Gekisō (涼宮ハルヒの激奏) war ein Live Konzert, welches an der Omiya Sonic City am 18. März, 2007 stattfand, bei dem die Lieder gespielt wurden, die im Anime von den Charakteren gesungen worden sind. Die DVD des Konzertes wurde am 27. Juli 2007 veröffentlicht.

Aufnahme und Fans

Die Serie hatte einen großen Erfolg, und ist für ihre große Popularität berühmt. Sie besitzt inzwischen eine eigene Fanbase und wurde zu einer Kult TV-Serie. In Dezember 2006 war sogar laut Newtype Magazin "The Melancholy of Haruhi Suzumiya" der beliebteste Anime in ganz Japan. Fans der Serie nennen sich selbst "Haruhiists" (genauso wie Star Trek fans sich auch "Trekkies" nennen), und die kollektive Fanbase wurde bekannt alsHaruhiism (ハルヒ主義 Haruhi shugi). Das Konzept des "Haruhiism" wird von den Fans als eine Art "Pseudoreligion" porträtiert, mit Haruhi als "Göttin" an der Spitze.

Verkauf und Multimedia

Der DVD-Erfolg in Japan war gewaltig, mit jeweils 70000 und 90000 verkauften Exemplaren für die erste und zweite DVD während des Monats August, 2006. Ein online-Abstimmung, 2006, über Japans Top 100 liebste animierte TV-Serien aller zeiten, durchgeführt von TV Asahi, brachte "The Melancholy of Haruhi Suzumiya" auf Platz 4. Die Serie ist auch zu etwas wie einem "Internet Phänomen" in Japan und Englisch-sprachigen Längern geworden. Über 2000 Clips der Serie und User-gestaltete Parodien wurden auf Video-sharing Sites wie beispielsweise YouTube gepostet. Die Popularität dieser und anderer japanischer Clips führten dazu, dass die Japanische Gruppierung für Rechte der Autoren, Komponisten und Veröffentlicher (JASRAC) verlangte, dass YouTube die Clips aufgrund von Copyrightverletzungen entfernen solle.

Awards

Der Anime hat 2006 den Animation Kobe#TV Feature Award|Animation Kobe Award for TV Feature gewonnen. Bei den 6. jährlichen "Tokyo Anime Awards" bekam "The Melancholy of Haruhi Suzumiya" den Titel der "Besten TV Anime Serie", zusammen mit Code Geass und Death Note. Außerdem hat Aya Hirano (die Sprecherin, die Haruhi Suzumiya ihre Stimme gab) den "Voice Acting Award" erhalten. Sie war auch unter den "Besten Schauspielerinnen in der Rolle eines zentralen Charakters" in den ersten "Seiyū Awards".

ASOS Brigade

Einige der "Haruhi" Fans führen den Hare Hare Yukai-Tanz in der Anime Expo 2007 vor.

Am 18. Dezember 2006 registrierte Bandai Entertainment die Website asosbrigade.com, zu welcher auch von bekannten Animeseiten wie Anime News Network gelinkt wurde. Am 22. Dezember 2006 kam die Website online, mit einer Live-Action-Präsentation, welcher einer Fan-Produktion ähnelt. In diesem Video spielten Haruka Inoue und Akiyo Yamamoto in den Rollen von Mikuru Asahina und Yuki Nagato, mit Patricia Ja Lee in der Rolle von Haruhi Suzumiya. Das Video bestätigte (auf japanisch) die Spezifikationen der Lizenzvereinbarung. Ein paar Tage später wurde das Video durch eines mit Untertiteln ersetzt, in dem die japanische Lizenz-Ankündigung auf Englisch übersetzt worden war. Die Website verlinkte auch auf einen Blog auf der populären Seite "MySpace", der dann innderhalb von 24 Stunden auf die Top 50 meist besuchten MySpace-Seiten katapultiert wurde.

Am 25. Dezember wurde die Seite mit einer Weihnachtsmeldung aktualisiert. Diese enthielt auch einen Link zu einer japanischen Seite, die es den Usern erlaubte englischen Synchronsprecherinnen, die die Rolle von Mikuru übernehmen sollten, zuzuhören und über diese abzustimmen. Dies ging weiter, als für Yuki, Kyon und Haruhi in den folgenden Tagen ähnliche Abstimmungen hinzugefügt wurden. Trotz dieser Wahlmöglichkeiten für die User, ist bis heute nicht klar, ob die Resultate dieser Abstimmungen einen Einfluss auf die Synchronsprecher in der englischen Version haben werden, aber auf der zweiten Abstimmungsseite wurde angekündigt, dass "die Abstimmungen gespeichert und in Betracht gezogen werden". Die Abstimmungsseiten sind seither offline.

Am 30. Mai 2007 wurde die "SOS Brigade Invasion Tour" für die Anime Expo 2007 am 30. Juni angekündigt. Aya Hirano, Yuko Goto, und Minori Chihara würden bei diesem Ereignis dabei sein und "direkt von Japan eingeflogen werden". Anime Expo Besucher würden dann die Möglichkeit haben, am "ASOS Dance Contest" teilzunehmen, welcher am Freitag stattfinden sollte. Dem Gewinner wird die Ehre zuteil, live on Stage mit den Ehrengästen zu tanzen. Seitdem dieses Ereignis angekündigt wurde, haben im Voraus verkaufte Tickets für vor registrierte Teilnehmer dazu geführt, dass AX-Beamte die Anzahl der im Voraus verkauften Tickets reduzieren mussten, aufgrund der gewaltigen Anzahl an verkauften Plätzen (obwohl die Teilnahme am ASOS Dance Contest kostenlos war).

Weblinks

Haruhiismus.png

SOS Brigade.png
Hauptcharaktere
Haruhi tab.png Kyon tab.png Mikuru tab.png Yuki tab.png Itsuki tab.png

North High Logo.png
Nebencharaktere
Kyons Schwester tab.png Tsuruya tab.png Ryoko tab.png Emiri tab.png
Taniguchi tab.png Kunikida tab.png Computer President tab.png Shamisen.png

<shtml hash="0a120bc57ed01fa1296f21f6b3a922fd">

</shtml>