Hallo liebe Benutzer des AnimeFanWikis. Zur Zeit kommen leider fast keine neuen Artikel hinzu. Warum nimmst du dir nicht ein bisschen Zeit und schreibst einen neuen Artikel zu deinem Lieblingsanime?

Ouran High School Host Club

Aus AnimeFanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ouran High School Host Club
DVD Cover
桜蘭高校ホスト部
(Ōran Kōkō Hosuto Kurabu)
Demographisch Shōjo
Genre Drama, Romance, Comedy
Manga
Autor Bisco Hatori
Verlag Flagicon Japan.pngHakusensha
andere Verläge Flagicon Singapore.png Chuang Yi (Chinese)
Flagicon South Korea.png Haksan Publish
Flagicon ger.png Carlsen Comics
Flagicon Indonesia.png Elex Media Komputindo
Flagicon Mexico.png Grupo Editorial Vid
Flagicon Italy.png
Flagicon France.png Flagicon Spain.png Panini Comics
Flagicon Poland.png JPF
Produziert in Flagicon Japan.png LaLa
Flagicon Indonesia.png Hanalala
Erstveröffentlichung 05.08.2003
bis 05.06.2012
Anzahl der Bände 18
TV anime
Unter der Regie von Takuya Igarashi
Geschrieben von Yōji Enokido
Studio Bones
Lizenzgeber Flagicon Japan.png Video and Audio Proj.
Flagicon ger.png AV Visionen
Flagicon US.png Funimation
Flagicon Australia.png Flagicon New Zealand.png Madman Entertainment
Flagicon UK.png Manga Entertainment
Gruppe Animax, NTV
Erstveröffentlichung von 04.04.2006
bis 26.09.2006
Episodenanzahl 26
Ouran High school host club Mitglieder.jpg

Ouran High School Host Club (桜蘭高校ホスト部 Ōran Kōkō Hosuto Kurabu) ist eine Animeserie, die unter dem Regisseur Takuya Igarashi beim Studio Bones nach der Manga-Vorlage von Bisco Hatori entstanden ist. Der Manga wurde außerdem als Hörspiel und Ren’ai-Spiel umgesetzt.



Ort und Zeit

Innerhalb der japanischen Bevölkerung ist es Tradition, dass die Kinder in die Fußstapfen der Eltern treten. Somit gilt auch für die Schüler und Schülerinnen auf der Ouran Oberschule, dass die meisten von ihnen später eine Führungsposition bekleiden werden. Es ist aber nur für die Erst- und Zweitgeborenen so verfügt. Jedes weitere Kind ist, ähnlich wie im europäischen Mittelalter, angehalten eine Position unterhalb der Erstgeborenen einzunehmen.

Die Handlung

Die jungenhafte Haruhi ist neu an der Ouran High, einer Eliteschule für Superreiche. Sie ist sehr schlau, jedoch nicht annähernd so reich wie die anderen, deshalb ermöglicht ihr Stipendium dort lernen. Zufällig fand sie einen Tages, auf der Suche nach einem Platz zum Lernen, in einem Musikraum den Host Club.

Die Mitglieder sind Tamaki, Kyoya, Hikaru, Kaoru, Honey und Mori. Tamaki hat ihn gegründet und somit wird er oft Chef genannt, obwohl Kyoya alles regelt und organisiert. Das Ziel des Clubs ist es Mädchen glücklich zumachen. Er ist aus der Langweile der Schüler entstanden, die nun die ebenso gelangweilten Schülerinnen beschäftigen und unterhalten. Aus Versehen zerbricht Haruhi eine acht Millionen Yen teure Vase. Da sie die Schulden nicht bezahlen kann, muss sie im Host Club "arbeiten". Haruhi sieht im ersten Moment aus wie eine Junge und somit merken die Clubmitglieder nicht wer sie wirklich ist. Als Haruhi von ihrer Brille getrennt wird, erfüllt sie den Grundsatz der "schönen Erscheinung". Tamaki schlägt ihr einen Handel vor. Wenn sie es schafft 100 Stammkundinnen innerhalb des Host Clubs zu erhalten, werden ihr die Schulden erlassen.

Kurze Zeit später bemerken sie, das Haruhi ein Mädchen ist. Haruhi findet es nicht sonderlich schlimm als Junge angesehen zu werden und arbeitet weiterhin im Host Club. Die Clubmitglieder sorgen von diesem Zeitpunkt dafür, dass ihr kleines Geheimnis niemand anderem bekannt wird. Mit der Zeit werden sie Freunde und vielleicht ergibt sich ja noch mehr....

Die Host Club Mitglieder haben untereinander Spitznamen, die ihre Eigenschaften zeigen denen die Mädchen verfallen sind. Tamaki ist der "King", er verzaubert die Mädchen durch seinen Charme und sein Aussehen. Er ist naiv und erträgt Traurigkeit und schlechte Stimmung nicht. Kyoya "flirtet" nicht oft sondern ist eher an der finanziellen Lage und dem organisatorischen Teil interessiert, was ihn so gesehen zu Chef macht. Die Hitachiin Zwillinge werden auch die "Teufel" genannt. Durch ihre Bruderliebe sind sie bei den Mädchen sehr beliebt. Sie verhalten sich oft kindisch und machen aus allem einen Wettkampf. Honey ist der kindliche Typ im Host Club, wobei er die Vorliebe für Süßes voll ausleben kann. Mori ist der schweigsame Typ, dessen Härte aber durch Honey als "Lovely Item" abgemildert wird.

Die Charaktere:

Haruhi Fujioka (藤岡 ハルヒ Fujioka Haruhi)
Haruhi Fujioka (15)
Haruhi verlor schon früh ihre Mutter. Sie wuchs zu einem intelligenten und selbstbewussten Mädchen heran, die sogar die Aufnahmeprüfungen für die Ouran High School selbst arrangiert hat. Da ihr Trachten auf das Lernen ausgerichtet ist, erscheint es ihr nicht wichtig, als was man sie ansieht. Durch ihre Arbeit als Host findet sie es sogar von Vorteil, als Junge angesehen zu werden. Ihre Art zu reden, bei der sie ihr Gegenüber immer ganz direkt ansieht ist eine Besonderheit, die anderen speziell auffällt.
Haruhi hat auch vor beinahe gar nichts Angst, nur vor Gewittern hat sie große Furcht.
Haruhi.jpg
Tamaki Suoh (須王 環 Suōh Tamaki)
Tamaki Suoh (17)
Als Sohn einer Geliebten wurde er von seinem Vater als Erbe anerkannt, als seine Frau keine Kinder gebären konnte. Die Großmutter, die in der Familie die wahre Macht ausübt, will ihn aber nicht ohne weiteres anerkennen. Er wuchs bis zu seinem 14. Lebensjahr in Frankreich bei der Mutter auf. Obwohl Tamakis Art oft eher naiv erscheint, hat er doch einen Blick für Menschen. Tamaki ist auch der Urheber der Idee, den Host Club zu gründen. Von den anderen als "Chef" angesprochen ist er die Nummer Eins im Host Club. Bei seinem Umgang mit Haruhi fängt er dann an, sich als "Vater" zu bezeichnen.
Tamaki.jpg
Kyoya Ootori (鳳 鏡夜 Ōtori Kyōya)
Kyoya Ootori (17)
Er wurde als dritter Sohn der Ootori-Familie geboren. Da seine beiden Brüder einen vorgezeichneten Weg beschritten, hielt er sich im Hintergrund. Er selbst beschrieb es einmal "ein perfektes Bild auf ein Segeltuch zu malen, das von vorne herein in einem Rahmen steckt".
Kyoya ist stets über die ihn umgebenden Personen informiert und sein Umgang mit anderen Menschen folgt stets einem zielgerichteten und oft berechnenden Grund. Erst durch sein Zusammentreffen mit Tamaki löste er sich aus seiner verschlossenen Welt. Er ist die Führungskraft im Hintergrund des Host Clubs und zieht die Fäden hinter den Kulissen. Ihm fällt somit die Rolle der "Mutter" zu. Er steht auch mit Haruhis Vater in Kontakt. Früh Aufstehen gehört aber nicht zu seinen Stärken.
Kyoya.jpg
Hikaru Hitachiin (常陸院 光 Hitachīn Hikaru)
Hikaru Hitachiin (15)
Die Zwillinge waren immer zusammen und ergaben eine Existenz. Trotzdem sind sie zwei verschiedene Wesen. Der, der er nicht ist, ist Kaoru. In ihrer eigenen Welt waren die beiden sich selbst genug und gegenüber anderen spielen sie am liebsten das "Wer von uns beiden ist Hikaru"-Spiel. Ihre Verschlossenheit gegenüber anderen grenzte sie ab und es schien niemanden zu geben, der sie auseinander halten konnte. Bis Haruhi dem Club beitrat.
Die beiden machen aus allem ein Spiel. Hikaru ist der Zwilling, der dann auch hitzköpfiger auf andere Leute reagiert, die Haruhi näher kommen wollen.
Hikaru.jpg
Kaoru Hitachiin (常陸院 馨 Hitachīn Kaoru)
Kaoru Hitachiin (15)
Die Zwillinge waren immer zusammen und ergaben eine Existenz. Trotzdem sind sie zwei verschiedene Wesen. Der, der er nicht ist, ist Kaoru. In ihrer eigenen Welt waren die beiden sich selbst genug und gegenüber anderen spielen sie am liebsten das "Wer von uns beiden ist Hikaru"-Spiel. Ihre Verschlossenheit gegenüber anderen grenzte sie ab und es schien niemanden zu geben, der sie auseinander halten konnte. Bis Haruhi dem Club beitrat.
Die beiden machen aus allem ein Spiel. Kaoru ist der Zwilling, der sich selbst für etwas ruhiger hält. Er sorgt dann auch für ein Date zwischen Hikaru und Haruhi, um dessen Umgang mit anderen zu verbessern.
Kaoru.jpg
Mitzukuni Haninozuka (埴之塚 光邦 Haninozuka Mitsukuni)
Mitzukuni Haninozuka, genannt Honey (17)
Honey ist der kindliche Typ innerhalb des Host Clubs. Sein Auftreten lässt ihn gegenüber den Mädchen unglaublich süß und niedlich für seine 17 Jahre rüberkommen. Honey ist eigentlich in der 3. Klasse der Oberstufe. Er liebt Kuchen und Stofftiere und würde durch seine Körpergröße als 12 oder 13 Jähriger durchgehen. Er ist ein Meister des Karates und der Champion innerhalb der für ihre Kampfschule berühmten Familie.
Honey.jpg
Takashi Morinozuka (銛之塚 崇 Morinozuka Takashi)
Takashi Morinozuka, genannt Mori (17)
Die beiden Familien hatten schon immer eine Herr-Diener Beziehung, die sich nach einer Heirat jedoch verwandelt hat. Die beiden sind eigentlich Cousins, doch Mori ist seit frühester Kindheit der treue Begleiter von Mitsukuni. Mit dem Urinstinkt der Blutlinie ist er stets für Honey da. Er ist sehr still und beeindruckt die Mädchen durch seine Handlungen ohne Worte. Er ist ein Meister des Kendo.
Mori.jpg
Renge Houshakuji (宝積寺 れんげ Hōshakuji Renge)
Renge Houshakuji
Als Kind einer reichen Familie bekommt Renge von ihrem Vater alles, was sie haben will. Sie kommt an die Ouran High School und ernennt sich dort selbst zur Managerin des Host Clubs. Da sie die Charaktereigenschaften der Mitglieder für zu oberflächlich befindet erstellt sie sogar ein neues Charakter-Setup für diese. Ihr Erscheinen wird immer durch den kraftvollen Motor eines Bühnenpodestes eingeleitet. Sie ist stets zur Stelle, wenn es eine besondere Charaktereigenschaft zu beurteilen gilt. Ihre unbekümmerte, manchmal sogar flippige, Art führt immer wieder zu überraschten Gesichtern.
Renge.jpg

Episoden

Episodenführer
Folge: 01. Ab heute bist du ein Host
Mit einem Stipendium kommt Haruhi Fujioka auf die Elite-Privatschule Ouran Akademie, wo hauptsächlich die Kinder von reichen Familien unterrichtet werden. Haruhi wird aufgrund ihrer Art sich zu kleiden und ihres Verhaltens für einen Jungen gehalten. Auf der Suche nach einem ruhigen Raum zum Lernen landet sie im Musikraum 3, den der Gastgeber-Klub in Beschlag gelegt hat. Die Schüler, die dort zur Verteibung der Langeweile als Gastgeber für die reichen Schülerinnen tätig sind, nehmen den Neuankömmling in Augenschein. Haruhi versucht aus dem Raum zu kommen und stößt dabei eine teure Vase um, die zerbricht. Um die gewaltige Summe abzuarbeiten, wird sie vom Gastgeber-Klub als Botenjunge verpflichtet. Als die anderen Jungen ihr Potential erkennen, wird sie als Gastgeber in Ausbildung eingesetzt und soll einhundert Anfragen als Gastgeber erzielen, um ihre Schuld zu begleichen. Während die meisten schnell mitbekommen, dass Haruhi eigentlich ein Mädchen ist, merkt es der Klubchef Tamaki Suoh nicht. Am ersten Tag als Gastgeber wird sie von Prinzessin Ayanokoji, die wegen Tamakis Verhalten Haruhi gegenüber eifersüchtig ist, in einen Kampf verwickelt. Von einer Kanne Wasser durchnässt bleibt nur noch eine Mädchenuniform als trockene Kleidung. Als Tamaki während des Umziehens hereinplatzt, bekommt er als Letzter mit, dass Haruhi ein Mädchen ist.
DVD: DVD 1
On Air: 04.04.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 今日から君はホストだ - Kyō kara Kimi wa Hosuto da
Folge: 02. Die Arbeit eines Oberschulen-Hosts
Als die Gastgeber herausfinden, dass eine ihrer Dauerkunden, Kanako Kasugazaki, Probleme wegen ihres Verlobten hat, denken sie sich einen Plan aus, um den beiden zu helfen. Als Teil des Planes wird Haruhi wieder in Mädchenkleider gesteckt und soll dem Verlobten Toru Suzushima eine Liebeserklärung machen. Toru lehnt diese höflich ab, da er bereits jemanden liebt und außerdem das Land für ein Auslandstudium verlassen wird. Kanako sieht die beiden zusammen und rennt unter Tränen weg. Toru läuft ihr nach und die beiden versichern sich erneut ihrer Liebe. Auf dem vorbereiteten Tanzball soll eine „Königin“ gekürt werden, die einen Kuss von Tamaki auf die Wange bekommen soll. Als Kanako gerade zur „Königin ausgerufen wird, kündigen Hikaru und Kaoru Hitachiin an, dass Haruhi den Kuss vergeben wird. Tamaki realisiert, dass dies Haruhis erster Kuss ist und will ihn für sich, aber er stößt sie, so dass sie Kanako auf die Lippen küsst. Toru ist der Meinung, dass der Kuss nicht wirklich zählt und zwischen den beiden ist alles bereinigt.
DVD: DVD 1
On Air: 11.04.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 高校生ホストのお仕事 - Kōkōsei Hosuto no O-shigoto
Folge: 03. Achtung beim Schularztbesuch
Als in der Ouran Akademie wieder die Gesundheitsuntersuchungen anstehen, versucht der Gastgeber-Klub mit allen Mitteln zu verhindern, dass Haruhi als Mädchen aufgedeckt wird. Sie würde dann den Klub verlassen müssen. Bei den Versuchen verkleidet sich sogar Tamaki als Haruhi, aber alles geht gründlich schief. Bis Kyoya Ootori mit einem Doktor auftaucht, der bei der Untersuchung ihr Geschlecht geheim halten wird. Gleichzeitig taucht ein Dr. Yabu auf, der auch Quacksalber genannt wird. Er hat sich gründlich bei der Suche nach seiner Tochter verirrt und wird plötzlich beschuldigt, sich einem Mädchen „genähert“ zu haben. Dass den erfolglosen Arzt sogar Frau und Tochter verlassen haben, macht die Anschuldigung eher schlimmer. Kyoya stellt fest, dass ein zahlungsunfähiger Arzt seine Tochter wohl eher auf die öffentliche Ouran Oberschule schicken würde, als auf die prestigeträchtige und sehr teure Ouran Akademie. Tamaki gibt ihm Richtungsangaben. Auch wenn es ihn vielleicht verletzen würde, so sollte er doch herausfinden, ob seine Tochter noch etwas mit ihm zu tun haben möchte, gibt Tamaki ihm mit auf den Weg. Haruhi ist vom Umgang mit der Situation beeindruckt und will auch weiterhin im Klub bleiben.
DVD: DVD 1
On Air: 18.04.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 身体検査にご用心 - Shintai Kensa ni Go-yōjin
Folge: 04. Überfall eines weiblichen Managers
Im Gastgeber-Klub taucht plötzlich Renge Hoshakuji auf, die sich zum Manager des Klubs ernennt. Außerdem ernennt sie Kyoya einfach zu ihrem Verlobten, weil dieser einem Spielcharakter ähnlich sieht, den sie sehr verehrt. Sie entscheidet auch einfach, dass die Jungs auch ihre dunkle Seite zeigen müssen. Tamaki fühlt sich in der zugedachten Rolle als „einsamer Prinz“ schnell zurecht. Nur Kyoya wird von Renge als perfekt gesehen und braucht sich nicht umstellen. Um diese neue Seite richtig zur Geltung zu bringen, will Renge einen Film drehen. Zwei Schüler, die sie als „Schläger“ besetzt hat, wollen aber nicht ihren Anweisungen folgen. Als Haruhi dazwischen geht, verliert sie eine Kontaktlinse. Für Tamaki sieht es aus, als würde sie weinen und er stürmt herbei. Nachdem geklärt ist, dass niemand Haruhi etwas getan hat, kann diese Renge davon überzeugen, dass man die Menschen so nehmen sollte, wie sie sind, und nicht versuchen, sie in Rollen zu pressen. Kyoya zerbricht das Kameraobjektiv beim Schlussdreh, bearbeitet das Filmmaterial und verkauft den Film dann im Klub gegen Profit. Renge ändert ihren Schwarm von Kyoya, der nun nicht der Spielcharakter sein will, zu Haruhi, die während der Dreharbeiten ihre Tapferkeit gezeigt hat.
DVD: DVD 1
On Air: 25.05.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 女子マネージャー襲来 - Joshi Manējā Shūrai
Folge: 05. Die Zwillinge kämpfen
Hikaru und Kaoru wollen unbedingt sehen, wie Haruhi wohnt und betteln, sie dort besuchen zu dürfen. Haruhi lehnt dies strikt ab und die beiden bieten ihr an, dass „Wer ist Hikaru?“-Spiel zu spielen. Da Haruhi damit rechnet, dass die beiden dabei nicht fair urteilen würden, spricht sie über die Unterschiede der Zwillinge. Damit löst sie bei den untrennbaren Zwillingen einen Streit aus, für den sie sich sogar die Haare färben. Die Angelegenheit wird von ihnen sogar ins Klassenzimmer getragen. Haruhi erfährt, dass die beiden sich vorher noch nie gestritten haben. Daraufhin fragt sie sich, ob sie wissen, wann Schluss ist. Später im Musikzimmer 3 taucht Kaoru mit einer Puppe von Umehito Nekozawa, vom Klub der Schwarzen Magie, auf um den Beelzenef-Fluch zu verhängen. Als er Hikarus auf den Rücken schreiben will, greift Haruhi ein. Sie fordert, wenn die beiden sich nicht sofort entschuldigen, dann würden sie nie sehen, wie sie wohnt. Als sie auf den Rücken der Puppe schaut, erkennt sie, dass man sie reingelegt hat. Die ganze Geschichte war nur eine clevere Täuschung, um ihr die Besuchserlaubnis abzuringen. Obwohl sie um die Schlauheit des Planes nun weiß, ist sie doch ziemlich sauer wegen all der Aufregung.
DVD: DVD 1
On Air: 02.05.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 双子ケンカする - Futago Kenkasuru
Folge: 06. Der Grundschulhost ist ein Schlitzohr
Ein frühreifer Grundschüler namens Shiro Takaoji taucht im Gastgeber-Klub auf und möchte lernen, wie man Mädchenherzen erobert. Renge überlegt sich gleich wieder eine Rolle für ihn. Aber irgendwie passt es Shiro nicht und er rennt weg, nach dem er alle als Idioten beschimpft hat. Haruhi und Honey begeben sich in Verkleidung an die Grundschule, um sich genauer zu informieren. Sie entdecken, dass Shiro nur an einem bestimmten Mädchen interessiert ist, die auch noch bald umziehen soll. Hina und Shiro sollten vorher ein Stück zusammen am Klavier spielen, aber Shiro hat ihr meist nur begeistert zugehört und ist deshalb überhaupt nicht vorbereitet. Tamaki befördert Shiro daraufhin zurück in den Musikraum 3 und unterzieht ihn einem Klaviertraining, bei dem offenbar wird, dass Tamaki selbst ein talentierter Klavierspieler ist. Der Klub organisiert danach eine Feier, in der Shiro und Hina zusammen ein kleines Konzert geben können.
DVD: DVD 2
On Air: 09.05.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 小学生ホストはやんちゃ系 - Shōgakusei Hosuto wa Yancha-kei
Folge: 07. SOS im Dschungel-Pool
Als es darum geht, Haruhi einmal im Badeanzug zu sehen, organisiert der Gastgeber-Klub einen Ausflug in einen tropischen Wasserpark des Ootori-Konzerns. Durch eine Fehlfunktion wird Honey im Wellenbad von den anderen getrennt. Auf der Suche nach ihm werden Haruhi und Mori auch vom Rest getrennt. Da aus dem zum Ressort gehörenden Dschungel-Park die Tiere freigekommen sind, ist Haruhi mehr als beunruhigt. Der wortkarge Mori trägt sie daraufhin. Sie erkundigt sich bei Mori, welche Beziehung er zu Honey hat und erfährt, dass er aus einer langjährigen Dienerfamilie entstammt und durch Heirat nun ein Cousin von Honey ist. Kyoya hat inzwischen die Privattruppe der Familie eingeschaltet, die nach Honey suchen sollen. Diese halten Haruhi für Honey und Mori für eine suspekte Person und wollen ihn festsetzen. Honey schwingt auf einer Liane herbei und mischt die Truppe auf. Dabei erfährt Haruhi, dass Mitsukuni Haninozuka ein landesweit bekannter Kampfsportler ist. Nachdem alle wieder zusammen sind, merkt Haruhi an, dass ihr ein richtiger Strand lieber ist.
DVD: DVD 2
On Air: 16.05.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: ジャングルプールSOS - Janguru Pūru SOS
Folge: 08. Die Sonne, der Ozean und der Host
Damit reist der Gastgeber-Klub mit einigen Stammkundinnen nach Okinawa an den Strand, um Haruhis Anfrage zu erfüllen. Hikaru und Kaoru beginnen ein Spiel um Haruhis größte Angst zu finden. Kyoya heizt den Wettbewerb noch an, indem er Bilder aus Haruhis Mittelschulzeit als Preis anbietet, was Tamaki auf den Plan ruft. Aber alle Versuche, ihr das Fürchten beizubringen, scheitern. Als zwei angetrunkene Kerle die Stammkundinnen bedrängen schreitet Haruhi ein. Aber die Kerle schmeißen sie einfach in den Ozean. Tamaki springt ihr nach, während sich Mori um die Übeltäter kümmert. Als Tamaki Haruhi ihre Gedankenlosigkeit vorwirft, wehrt sie ihn schroff ab und beide reden für den Rest des Tages nicht mehr miteinander. Kyoya inszeniert eine Situation, in der Haruhi ihre eigene Verletzlichkeit vor Augen geführt wird, was sie endlich verstehen lässt, warum sich alle so um sie gesorgt haben. Tamaki gewinnt den Wettkampf insgeheim, da er herausfindet, dass sie sich vor Gewittern fürchtet (Astraphobie). Als er ihr die Augen und Ohren verschließt, um es ihr leichter zu machen, schauen die anderen herein und nehmen etwas anderes an.
DVD: DVD 2
On Air: 23.05.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 太陽と海とホスト部 - Taiyō to Umi to Hosuto-bu
Folge: 09. Die Herausforderung der Lobelia Mädchenschule
Benio Amakusa, die Leiterin des Zuka-Klubs an der St. Lobelia Mädchenakademie, entdeckt sofort, dass Haruhi ein Mädchen ist und will sie davon überzeugen, ihrem Klub und ihrer Schule beizutreten. Zusammen mit zwei weiteren Mädchen aus dem Klub macht sie den Gastgeber-Klub und Männer im Allgemeinen schlecht, da sie die Liebe unter Frauen bevorzugt. Dabei wird auch enthüllt, dass Tamaki Halb-Franzose ist. Als Haruhi erfährt, dass man einen persönlichen Gegenstand in einer Online-Auktion verkauft hat, verlässt sie wütend den Musikraum 3. Tamaki befürchtet, dass sie nun die Schule wechseln wird und lässt alle Klubmitglieder in Mädchenkleidung antreten. Haruhi findet das albern. Sie teilt den Kontrahenten mit, dass sie für einen bestimmten Grund auf die Ouran Akademie gekommen ist und nicht vorhat, die Schule zu wechseln. Dier Mädchen vom Zuka-Klub verlassen daraufhin die Ouran, wollen aber so leicht nicht aufgeben. Sie warnen die Gastgeber, dass sie wegen Haruhi zurückkommen werden.
DVD: DVD 2
On Air: 30.05.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: ロベリア女学院の挑戦 - Roberia Jogakuin no Chōsen
Folge: 10. Der Alltag der Fujioka-Familie
Als Tamaki einen Alptraum hat, in dem er Haruhi in bitterer Armut leben sieht, trommelt er die anderen Jungs zusammen, was ob der frühen Stunde einige Schwierigkeiten macht. Zusammen suchen sie Haruhi Zuhause in dem Wohnkomplex auf. Haruhi gibt ihren anfänglichen Widerstand auf und macht Tee für alle. Tamaki versucht die Zwillinge im Zaum zu halten, aber sie fragen munter drauf los. Honey schlägt vor, zum Essen zu bleiben. Haruhi willigt ein und will mit den Jungs einkaufen gehen. Tamaki verspätet sich dabei, da er am Schrein von Haruhis Mutter Kotoko noch seinen Respekt zollt. Haruhi wird von ihm zu Boden gestoßen, als er beim Aufstehen stolpert. Genau in dem Moment kommt ihr Vater Ryouji Fujioka nach Hause, der Tamaki buchstäblich in die Wand drückt. Ihr Vater ist ein professioneller Transvestit mit dem Namen Ranka, der über Kyoya schon die ganze zeit Kontakt hält. Haruhi ist deswegen sauer und geht alleine einkaufen. Ranka überredet die anderen, Haruhi zu beschatten. Er kann sich dabei gleichzeitig mit gutaussehenden Jungen sehen lassen. Tamaki versucht dabei, den Vater mit seiner Fürsorge für Haruhi zu beeindrucken, doch dieser sieht ihn einfach nur als den Feind.
DVD: DVD 3
On Air: 06.06.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 藤岡家の日常 - Fujioka-ke no Nichijō
Folge: 11. Mein Brüderchen ist Prinz Charming
Das kleine Mädchen Kirimi Nekozawa sucht auf der Ouran ihren älteren Bruder, von dem sie weiß, dass er dort zur Schule geht. Dabei kommt sie auch in das Musikzimmer 3 zum Gastgeber-Klub, den sie „umgekehrten Harem“ nennt. Sie verwechselt Tamaki mit ihrem Bruder. Dieser ist Umehito Nekozawa, vom Klub für Schwarze Magie. Als zwei Hausdiener Kiriki abholen wollen, taucht auch der inzwischen informierte Umehito auf. Dieser läuft mit seinem schwarzen Umhang herbei, den er wegen seiner Lichtempfindlichkeit ständig trägt, und trägt die Katzenpuppe Beelzenef bei sich. Kirimi versteckt sich ängstlich hinter Tamiki. Daraufhin geht Umehito ob der Ablehnung wieder. Tamaki zieht Renge zu Rate, wie man Umehito zu dem „prinzlichen“ Bruder machen kann, den die kleine Kirimi sich wünscht. Sie möchte, dass ihr Bruder sie von dem Monster in ihrem Haus rettet, dass eigentlich Umehito selbst mit seinem Umhang ist. Tamaki und Renge schulen sein Verhalten neu und können ihn überzeugen, dass seine Lichtempfindlichkeit psychologischer Natur ist. So kann er schließlich seine Schwester vor einer großen unfreundlichen Katze schützen, da sie sich auch vor Katzen fürchtet. Dabei kommt aber die echte Lichtempfindlichkeit seiner Haut zum Tragen und er wird ohnmächtig. Das lässt den Klub glauben, dass sie versagt haben, aber die Geschwister haben ein neues Verständnis füreinander entwickelt.
DVD: DVD 3
On Air: 13.06.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: お兄ちゃまは王子様 - Onii-chama wa Ōji-sama
Folge: 12. Honey-senpais drei süßigkeitenlosen Tage
Nachdem Honeys geliebter Stoffhase unglücklicherweise mit Tee befleckt worden ist, machen sich die anderen Sorgen. Haruhi lernt dabei mehr über Honey und seine Kampfsport-Fähigkeiten. Sie erfährt auch, dass er Blutgruppe AB hat, wie Kyoya. Die Angst vor einem Ausbruch wird durch Mori mit ein paar Worten beendet. Während der Öffnungszeit des Klubs bekommt Honey plötzlich Zahnschmerzen und es kommt raus, dass er ein Loch im Zahn hat. Damit wird bis zu dessen Behandlung jede Süßigkeit verboten, was dem „Kuchenzahn“ Honey gar nicht gefällt. In seinem Unglück darüber versucht er auf verschiedene Weisen doch noch an Süßigkeiten zu kommen. Schließlich lässt er seinen Frust an Mori aus, der ihn am striktesten im Auge behält. Haruhi bekommt heraus, dass Mori sich absichtlich „bestrafen“ lässt, da er Honey nicht zum Putzen der Zähne angehalten hat. Als Honey das mitbekommt, tut es ihm sofort leid und die beiden entschuldigen sich. Nach ein paar Tagen ist Honeys Zahn wieder hergestellt, so dass er wieder Kuchen und Snacks essen kann. Im Gegensatz zu ihm ist Kyoya darüber absolut nicht erfreut, denn all diese Süßigkeiten kosten Geld und Kyoya ist nun mal der „Schattenkönig“, der sich um das Finanzielle Wohl des Klubs kümmert, so wie „König“ Tamaki sich um das Wohl der Gäste kümmert.
DVD: DVD 3
On Air: 20.06.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: ハニー先輩の甘くない三日間 - Hanī-senpai no Amakunai Mikkakan
Folge: 13. Haruhi im Wunderland
Haruhi träumt von dem Tag ihrer Aufnahme an der Ouran, aber der Traum wird zu einer Illusion von Alice im Wunderland. Sie trifft auf Shiro Takaoji als Maus, Kyoya als Raupe und den Hitachiin-Zwillingen als Grinsekatze. Tamaki begegnet ihr als Hutmacher und Honey als der weiße Hase. Durch den Traum versuchen alle Haruhi Ratschläge zu geben, was ihr erst bewusst wird, als sie sich am königlichen Gerichtshof gegen die Herzogin Renge verteidigen muss. Der König ist dabei ihr Vater Ryouji und die Königin in Gestalt ihrer Mutter Kotoko sagt ihr, dass sie ihr Leben genießen soll, wie es kommt, anstatt sich nur auf die Zukunft auszurichten. Haruhi wacht mit Tränen in den Augen auf und sieht die Mitglieder des Gastgeber-Clubs in Kostümen, die denen ihrer Rollen im Traum entsprechen. Haruhi stellt einmal mehr fest, dass die Gastgeber zu viel Spaß haben, aber ihr Lächeln dabei ist Zeichen genug, dass sie froh darüber ist.
DVD: DVD 3
On Air: 27.06.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 不思議の国のハルヒ - Fushigi no Kuni no Haruhi
Folge: 14. Interviewe den berüchtigen Host
Der marode Zeitungs-Klub der Schule will sich mit einem Interview des populären Gastgeber-Klubs vor der Auflösung retten. Da sie zuletzt nur noch Gerüchte und Skandale veröffentlicht haben, ist das Interesse an der Zeitung erloschen. Der Klubpräsident Akira Komatsuzawa will dabei aber eher etwas finden, dass er gegen Tamaki verwenden kann, da er denkt, dass dieser die Macht der Suoh-Familie benutzt. Akira will diese Vorgehensweise vor den Ganzen Schülern enthüllen, wovon er sich selbst etwas verspricht. So beobachten er und seine Leute die Mitglieder, um Beweise für die dunklen Machenschaften von Tamaki zu beschaffen, was ihnen aber nicht gelingen kann, da Akiras Vermutungen nicht der Wahrheit entsprechen. Daraufhin versucht Akira etwas, um Tamaki anzuschwärzen, wird aber von den Gastgebern aufgehalten. Haruhi erfährt bei dem ganzen Trubel zum ersten Mal, dass Tamakis Vater der Vorsitzende der Ouran Akademie und damit auch der Geldgeber ihres Stipendiums ist.
DVD: DVD 4
On Air: 04.07.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 噂のホスト部を取材せよ - Uwasa no Hosuto-bu o Shuzaise yo
Folge: 15. Der erquickende Wettstreit in Karuizawa
Für die Sommerferien hat sich Haruhi einen Teilzeitjob in einer Pension in dem rustikalen Erholungsort Karuizawa beschafft. Sie fühlt sich zwar schuldig, da sie den anderen nichts davon erzählt hat, aber geht um Geld zu verdienen. Tamaki flippt völlig aus, als er plötzlich Haruhi nicht erreichen kann. Dabei steigert er sich so weit hinein, dass er sie für entführt hält. Kyoya erzählt ihm, dass Haruhi in Karuizawa über den Sommer ist. Tamaki aktiviert daraufhin alle Klubmitglieder, die nach Karuizawa reisen, um Haruhi zu finden. Als sie feststellen, dass in der Pension nur noch ein Zimmer frei ist, entbrennt ein Wettkampf unter ihnen, wer hier am „Erfrischendsten“ für die Pension ist. Misuzu Sonoda, die Eignerin, nutzt den Wettbewerb für sich, da sie so viele notwendige Arbeiten an ihrem Besitz erledigt kriegt und außerdem noch schmucke Jungs zeigen kann, die mehr Kundschaft anziehen. Bei den verschiedenen Aufgabenstellungen haben schließlich Tamaki und die Hitachiin-Zwillinge das Finale unter sich auszumachen. Die Zwillinge gewinnen und teilen sich den Raum. Aber die beiden Morgenmuffel sind knurrig und gemein zu Haruhi am nächsten Morgen. Als dann noch ein Freund von Haruhi aus der Mittelschule auftaucht, der als Lieferjunge aushilft, nehmen die Dinge einen interessanten Verlauf.
DVD: DVD 4
On Air: 11.07.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 軽井沢さわやかバトル - Karuizawa Sawayaka Batoru
Folge: 16. Haruhi und Hikaru, der große Plan fürs erste Date
Hikaru ist eifersüchtig auf Arai, einen Freund von Haruhi aus der Mittelschule, als er mitbekommt, dass dieser damals in sie verliebt war. Da er Haruhi deshalb noch unfreundlicher behandelt, will Kaoru dies wieder ausbügeln, indem er Haruhi auf ein Date einlädt. Als er an dem Tag plötzlich krank ist, muss Hikaru einspringen. Kaoru hat das eingefädelt, da er glaubt, dass Hikaru Interesse an Haruhi hat, aber sich eben nicht richtig ausdrücken kann. Dabei könnte er auch von Haruhi lernen, nicht dauernd nur an sich zu denken. Als ihnen wieder Arai über den Weg läuft, läuft Hikaru aufgebracht weg. Zeitgleich zieht ein Gewitter auf. Tamaki faltet Hikaru zusammen, da er Haruhi in einem Gewitter alleine gelassen hat und enthüllt damit vor den anderen ihre Schwäche. Sich seiner Selbstsucht bewusst geworden macht sich Hikaru auf die Suche. Er findet Haruhi in einer Kirche unter dem Altar kauernd und hilft ihr, indem er seine Kopfhörer zum Schutz vor dem Donner einsetzt. Er entschuldigt sich und Haruhi vergibt ihm. Kaoru bemerkt gegenüber Kyoya, dass Hikaru seine Gefühle für Haruhi nicht bemerkt, weil er ein Dummkopf ist. Kyoya ergänzt dazu, dass ihr Klub voll von Dummköpfen ist.
DVD: DVD 4
On Air: 18.07.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: ハルヒと光 初デート大作戦 - Haruhi to Hikaru Hatsu Dēto Daisakusen
Folge: 17. Kyoyas ungewollter freier Tag
Tamaki hat eine Idee, wie man das Leben der „Gewöhnlichen“ besser kennen lernen kann und zerrt den Gastgeber-Klub in ein Einkaufszentrum. Kyoya, der morgens eher länger braucht, findet sich plötzlich ohne Geldbörse und Mobiltelefon alleine dort wieder. Zu seinem Unbehagen hat er offenbar auch nicht gefrühstückt und ist entsprechend hungrig. Ohne eine Möglichkeit, die anderen zu kontaktieren, sitzt er in der Menge fest. Zu seinem Glück trifft er auf Haruhi und die beiden verbringen Zeit zusammen. Sie erfährt, dass Kyoya der dritte Sohn der Otori-Familie ist und es deshalb zu seiner Herausforderung gemacht hat, seine beiden erfolgreichen Brüder zu überflügeln, um die Erwartungen seines Vaters zu erfüllen. Während sie herumwandern, entdecken sie einen Stand, an dem Nachbildungen von Porzellan als echte Originale verkauft werden. Kyoya greift ein und enthüllt bei seinen Ausführungen sein Wissen, als er die Nachbildungen entlarvt. Als sie schließlich mit den anderen wieder zusammen treffen, hat Tamaki einen Hund gekauft, den er Antoinette getauft hat. Als Haruhi nach Hause geht, teilt sie Kyoya mit, dass er wirklich wie Tamaki ist und den Leuten helfen will, auch wenn er es nach dem Gegenteil aussehen lässt. Kyoya ist von ihrer Beobachtungsgabe einmal mehr beeindruckt.
DVD: DVD 4
On Air: 25.07.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 鏡夜の不本意な休日 - Kyōya no Fuhon'i na Kyūjitsu
Folge: 18. Chika-kuns Erklärung über die Vernichtung Honeys
Honey hat einen jüngeren Bruder mit dem Namen Yasuchika „Chika“ Haninozuka, der ihn wegen seinem kindlichen Auftreten verflucht. Als er zu Besuch kommt, wird nach Tradition der Familie ein Duell abgehalten, dass Honey gewinnt. Haruhi erfährt die Hintergründe, warum Honey seinen Posten als Kapitän des Ouran Karate-Klubs aufgegeben hat. Tamaki möchte die Brüder wieder zusammenführen. Chika, der inzwischen den Posten als Kapitän des Karate-Klubs inne hat, erklärt ihnen dass Honey jeden Abend Kuchen isst und einmal die Woche sogar ein nächtliches Kuchenfest abhält, ohne ein Gramm zuzunehmen. Honey entschuldigt sich bei Chika, dass er ihm so viel Schmerz zufügt, aber er will auch sein wahres Ich nicht aufgeben. Um die Dinge zu klären, halten die beiden ein Kampfsport-Duell ab, bei dem Honeys „Kuchenfest“ sein Einsatz ist. Mori ist überzeugt, dass Honey den Kampf absagen wird und ist am Boden zerstört, als dieser seinen Bruder locker schlägt. Honey muss danach die Meinungen von Haruhi, die jemanden, der Kuchen mehr liebt als seinen Bruder, für furchtbar hält und Tamaki, nachdem Stärke bedeutet, sich selbst treu zu sein. Honeys Antwort ist das Drücken seines Häschens Usa-chan, den er liebt.
DVD: DVD 4
On Air: 01.08.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: チカ君のハニー打倒宣言 - Chika-kun no Hanī Datō Sengen
Folge: 19. Der Gegenangriff der Lobelia-Mädchenschule
Die Mädchen von der St. Lobelia Akademie entführen Haruhi auf ihre Schule, wo sie ihr erneut anbieten, dem Zuka-Klub beizutreten. Offenbar hat sich ein Mitglied verletzt und sie benötigen einen Ersatz für eine Aufführung an dem Tag. Haruhi, die zunächst ablehnt, wird von der Information, dass Benibaras Mutter von dieser enttäuscht wäre, wenn die Vorstellung abgesagt würde, umgestimmt. Der Gastgeber-Klub ist derweil in heller Aufregung. Sie infiltrieren die Mädchenschule, um Haruhi dort herauszuholen. Dabei bekommen sie während der Probe mit, dass es in der Vorführung eine Kuss-Szene geben soll. Während in der Vorstellung Benibara auf der Bühne von Rache spricht, ist ein Spot auf die Jungs gerichtet, so als wären die Worte nur an sie gerichtet. Kyoya hat sich in den Kontrollraum der Bühnensteuerung hinein geschmeichelt, wo er das Bild von Haruhis Kuss bei Kanako projiziert. Damit zerstört er Benibaras Plan, sich Haruhis ersten Kuss zu rauben. Aber das Chaos auf der Bühne, bei der alle hinter Haruhi her sind, endet trotzdem mit einer Menge Bananenschalen zum Ausrutschen.
DVD: DVD Vol. 5
On Air: 08.08.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: ロベリア女学院の逆襲 - Roberia Jogakuin no Gyakushū
Folge: 20. Die Tür, die die Zwillinge aufstießen
In einem Rückblick wird hier berichtet, wie Hikaru und Kaoru zum Gastgeber-Klub gekommen sind. In ihrer Kindheit hatten sie ein Zimmermädchen, dass beide verehrten, die aber in Wirklichkeit eine Diebin war und das Anwesen der Eltern ausrauben wollte. Sie spielten mit ihr das „wer ist wer“-Spiel, wobei der Preis die Safe-Kombination der Eltern war. Da sie die beiden nicht auseinander halten konnte, knackte sie deren Sparschwein, in der sie die Kombination versteckt haben. Als sie sich davonmachen will, wachen die Zwillinge auf und fragen sie, warum sie ihr Wort gebrochen hat. Ihre Antwort führt zu deren Einstellung, dass sie niemandem mehr trauen, der sie nicht auseinander halten kann. Als sie Tamaki in der Mittelschule treffen und dieser sie für den Gastgeber-Klub haben will, bekommt er ebenfalls diese Aufgabe gestellt und einen Monat Zeit. Je länger er braucht, desto langweiliger wird es für die Beiden. Schließlich blasen sie die Sache ab und kehren wieder zu ihrem gemeinen Verhalten gegenüber Mädchen zurück, die sie mögen. Tamaki hingegen lässt sich nicht abwimmeln und bekommt schließlich heraus, wer nun wer ist. Obwohl die Zwillinge „Intuition“ nicht als Grund akzeptieren, kann Tamaki sie überzeugen, dass es in Ordnung ist, dass sie so sind wie sie sind. Schließlich würden sie niemals die Person kennen lernen, die sie auseinander halten kann, wenn sie sich vor allen verschlossen. Beim ersten Treffen des Gastgeber-Klubs betreten sie dann auch zusammen den Musikraum 3.
DVD: DVD Vol. 5
On Air: 15.08.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 双子があけた扉 - Futago ga Aketa Tobira
Folge: 21. Bis es wieder zu einem Kürbis wird
Pünktlich zu Halloween haben die Schulklassen ihre Events geplant. Haruhis Klasse, die 1-A, hat sich für eine Mutprobe entschieden. Dabei sollen die gebildeten Teams ihr Bestes geben, um den anderen das Fürchten zu lehren. Die Verlierer sollen auch auf dem Titelblatt der Schulzeitung als „Könige der Angsthasen“ bloßgestellt werden. Kazukiyo Soga, der Klassensprecher, ist von der Idee nicht begeistert und enthüllt Haruhi, das er an Nyctophobie, also der Angst vor der Dunkelheit, leidet. Er bittet sie deswegen um Hilfe, aber auch die Zwillinge finden es heraus. Deshalb bilden sie zusammen das Team B. Nekozawa schließt sich mit dem Rest der Gastgeber zusammen, um sie ordentlich zu schocken. Tamaki als Uhrenturm-Hexe gelingt es die Gruppe zu spalten. Haruhi und Hikaru werden in einem Netz gefangen, mit dem man sie unter die Decke zieht. Kaoru und Soga werden inzwischen in einem leeren Raum eingeschlossen. Kaoru murmelt dabei etwas von der „Kutsche, die wieder zum Kürbis wird“, was Soga aber nicht versteht. Dabei beschäftigt sich Kaoru mit dem „Familien-Setting“, das sich im Klub herausgebildet hat. Er ist sich bewusst, dass diese Konstellation der Beziehungen nicht ewig halten wird. Haruhi kann sich und Hikaru befreien und sie finden auch die Eingesperrten. Als sich die ganze Klasse wieder zusammenfindet, zieht Nekozawa seine große Nummer ab, die dann die Klasse 1-A zu den Oberangsthasen macht.
DVD: DVD Vol. 5
On Air: 22.08.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: いつかカボチャになる日まで - Itsuka Kabocha ni naru Hi made
Folge: 22. Bewerbung als Lehrling bei Mori-senpai
Ritsu Kasanoda, in der ganzen Schule wegen seiner Herkunft gefürchtet, möchte dieses Image loswerden. Natürlich ist der Gastgeber-Klub begeistert von einer solchen Chance, als er Mori aufsucht, um von dem Ratschläge zu bekommen, wie man nicht mehr so angsteinflößend wirkt. Während sie bei ihren Bemühungen wieder allerhand Stolpersteine finden, sieht sich Ritsu von Haruhi fasziniert. Da er sie aber für einen Jungen hält, führt es zu ziemlicher Verwirrung bei ihm. Als zwei Mitglieder einer rivalisierenden Bande seine momentane Schwäche bemerken, wollen sie ihn angreifen, aber Honey und Mori verhindern das. Als die beiden Angreifer behaupten, sie hätten jemand aus Ritsus Gang, taucht dieser auf und empfiehlt nachdrücklich, dass die beiden Erfolglosen sich davon machen. Ritsu ist gerührt, wie sehr sich alle um ihn kümmern und möchte Haruhi nun alles sagen. Dabei platzt er, wie vorher schon Tamaki, während des Umziehens herein, so dass er ebenfalls heraus findet, dass Haruhi ein Mädchen ist. Damit ist seine Verwirrung endlich erledigt, aber Tamaki findet seine Gefühle nicht so toll.
DVD: DVD Vol. 5
On Air: 29.08.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: モリ先輩に弟子入り志願 - Mori-senpai ni Deshiiri Shigan
Folge: 23. Tamakis unbewusste Melancholie
Nachdem Ritsu Kasanoda nun weiß, dass Haruhi ein Mädchen ist, vertiefen sich seine Gefühle nur noch mehr. Seine Leute zuhause sind deswegen ziemlich verwirrt, denn Tetsuya sagte doch, dass Haruhi ein Junge ist. Im Klub bucht Ritsu Haruhi, was bei den übrigen Gästen aus der gleichen Annahme ziemliche Wellen schlägt. Tamaki ist von der Entwicklung geschockt, da er in Gedanken Haruhi einen Gangster heiraten sieht. Kyoya ist positiv beeindruckt, denn die Besucherzahlen steigen gewaltig. Ritsu versucht dabei, seine Gefühle gegenüber Haruhi in Worte zu fassen. Aber zum einen ist er scheu und zum anderen will er auch ihr Geheimnis wahren. Die übrigen Gäste halten ihn deswegen schon für homosexuell. Als Haruhi ihn dann bei einem Versuch als Freund bezeichnet, haben die Gäste mit dem Abgewiesenen viel Sympathie. Tamaki fängt wieder mit seiner Vater-Tour an, die er sich nach dem „Familien-Setting“ zu Recht gelegt hat, um mit seinen eigenen Gefühlen Haruhi gegenüber klarzukommen. Ritsu knallt ihm direkt vor den Kopf, dass er nicht ihr Vater ist. Als Haruhi meint, dass Tamaki sich genau wie ihr Vater aufführt, will er wieder diese sichere Position in ihrem Leben einnehmen.
DVD: DVD Vol. 6
On Air: 05.09.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: 環の無自覚な憂鬱 - Tamaki no Mujikaku na Yūutsu
Folge: 24. Und Kyoya hatte eine Begegnung
Kyoya erinnert sich an sein erstes Treffen mit Tamaki vor zwei Jahren, als Kyoyas Vater, Yoshio Ootori, ihm gegenüber äußerte, dass es geschäftlich von Vorteil wäre, wenn er sich mit dem Sprössling der Suoh-Familie anfreundet. Um seinem Vater zu gefallen, ging er in der Schule auf Tamaki zu. Dieser hatte gerade erst sein Leben in Japan begonnen und will die unterschiedlichsten Lebensgewohnheiten kennen lernen. Kyoya findet diesen kaum zu kontrollierenden Halbjapaner schnell anstrengend, vor allem da er keinen Zugang zu Tamaki bekommt. Als Tamaki dann auf einem Sonntag unangemeldet bei Kyoya auftaucht, fasziniert er die Ootori-Kinder mit seinen musikalischen Fähigkeiten, bevor Kyoya ihn rausschmeißen kann. Als sie später Tee trinken, findet Tamaki jeden empfindlichen Punkt bei Kyoya, bis dieser ihn anfaucht, dass er gar nicht kapiert, wie einfach Kyoya ihm doch seinen Zugang machen wollte. Tamaki kontert, dass Kyoya derjenige sei, der sich selbst beschränken und einengen würde und nimmt das Bild, an dem dieser malt als Beispiel, da er alles im Rahmen belässt. Kyoya erkennt die Wahrheit in Tamakis Worten und muss lachen. Damit wurden die beiden dann auch zu echten Freunden. Zum Winter in dem Jahr wurde dann unter einem Kotatsu der Plan für den Gastgeber-Klub geboren.
DVD: DVD Vol. 6
On Air: 12.09.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: そして鏡夜は出会った - Soshite Kyōya wa Deatta
Folge: 25. Die Auflösung des Host Clubs
Wieder einmal steht das jährliche Ouran-Fest an, wo die reichen Schüler beweisen können, wie weit sie mit ihren Führungsqualitäten gekommen sind. Der Gastgeber-Klub konnte dabei die Ehre erringen, ihre Gäste im großen Saal der Schule empfangen zu können. Sie können dabei alle begeistern, nur ein geheimnisvolles Mädchen mit einem Opernglas gibt sich unbeeindruckt. Als Tamakis Vater, Yuzuru Suoh, auftaucht, erkennt Haruhi schnell, dass beide trotz ihrer Unterschiede das flirten gekonnt beherrschen. Yoshio Ootori schlägt Kyoya vor versammelter Mannschaft und putzt ihn runter, seine Zeit mit solch einem frivolen Klub zu verschwenden. Haruhi schreitet ein, merkt aber schnell, welches Gefälle die Reichen abgrenzt. Diese Erfahrung wird noch vertieft, als Tamakis Oma auftaucht. Shizue Suoh, die Matriarchin der Familie, bestimmt ihn ohne große Umstände zum Begleiter des geheimnisvollen Mädchens mit dem Opernglas, Éclair. Sie ist die Tochter einer reichen europäischen Familie, die Geschäfte mit den Suohs macht. Tamaki wird von da an kaum gesehen und erklärt plötzlich, dass der Klub mit dem Ende des Festes aufgelöst wird und er mit Éclair Japan verlassen würde. Haruhi erfährt nun auch die Geschichte von Tamakis Mutter.
DVD: DVD Vol. 6
On Air: 19.09.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: ホスト部解散宣言 - Hosuto-bu Kaisan Sengen
Folge: 26. Das ist unser Ouran-Fest
Kyoya teilt Haruhi mit, dass ihre Schulden von Éclair bezahlt wurden, so dass sie den Klub verlassen kann. Sie lehnt dies ab, denn ihr ist klar geworden, dass sie hier Freunde gefunden hat und diese nicht aufgeben will. Bei der großen Abschlussparade bricht Tamaki schon zum Flughafen auf und die Ootori-Schutzgarde ist aufgezogen, um die anderen davon abzuhalten, ihm zu folgen. Während Honey und Mori zurück bleiben, um die Wachmänner zu blockieren, müssen die Zwillinge und Haruhi mit einer echten Pferdekutsche die Verfolgung aufnehmen. Dabei wird Hikaru durch einen Unfall mit der Kutsche verletzt und Kaoru bleibt bei ihm. Somit muss Haruhi alleine die Kutsche lenken. Auf einer Brücke holt sie den Wagen ein und bittet Tamaki wieder zurückzukehren. Als sie ihm ihre Hand entgegen streckt, hält Éclair Tamaki zurück. Haruhi verliert die Kontrolle und fällt von der Brücke und Éclair gibt Tamaki frei, als sie sieht woran sein Herz tatsächlich hängt. Tamaki springt hinterher und rettet Haruhi. Éclair blickt auf sie herunter und enthüllt, dass ihr Hausmädchen Tamakis Mutter ist, die ihr so viel von ihm erzählt hat. Zurück auf dem Ball tanzt Haruhi mit allen Gastgebern, während Tamakis und Kyoyas Vater fast in Streit geraten, welcher Sohn nun Haruhi heiratet. Mit dem großen Feuerwerk finden sich alle Mitglieder des Klubs wieder zusammen.
DVD: DVD Vol. 6
On Air: 26.09.2006
Flagicon ger.pngFlagicon USA.png AV Visionen GmbH; Funimation Entertainment
Flagicon Japan.png Studio Bones
Originaltitel: これが俺たちの桜蘭祭 - Kore ga Oretachi no Ōran-sai


Soundtrack

Opening:
link={{{link}}} URL
SongTitel: Sakura Kiss
Interpret: Chieko Kawabe

Ending:
link={{{link}}} URL
SongTitel: Shisso
Interpret: LAST ALLIANCE

Medien

Games

Am 19.04.2007 erschien ein Ren’ai-Spiel ("Spiel um romantische Liebe") für die Playstation 2 zu Ouran Host Club. Produziert wurde es von Idea Factory und erschien unter dem Label Otomate in Japan. Im Frühjahr 2009 wurde für Nintendo DS ein Remake mit dem gleichen Titel und dem Zusatz DS von Idea Factory in Japan auf den Markt gebracht.

Drama-CD

In Japan erschienen ab 2003 drei Hörspiele als Drama-CD. Dem Magazin LaLa wurden in zwei Ausgaben mit Kapiteln des Mangas auch Hörspiele beigelegt.

Links

Anime News Network Ouran High School Host Club (Anime)